Moritzorgel: Restaurierung steht bevor

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Städtisches Leben | Aktuelles
von Tobias Fischer

(ens) Das Engagement des Fördervereins hat sich gelohnt. Die Restaurierung der 1925 erbauten Sauer-Orgel in der Moritzkirche in Halle (Saale) startet noch in diesem Jahr. Rund 280

Moritzorgel: Restaurierung steht bevor

(ens) Das Engagement des Fördervereins hat sich gelohnt. Die Restaurierung der 1925 erbauten Sauer-Orgel in der Moritzkirche in Halle (Saale) startet noch in diesem Jahr. Rund 280.000 Euro wird die Instandsetzung kosten. Mit Spenden und Benefizkonzerten sowie Mittel der Kirchgemeinde konnte ein Teil der notwendigen Summe erbracht werden. Hinzu kommen Gelder vom Bistum Magdeburg. Doch eine Förderung durch Lotto Sachsen-Anhalt in Höhe von 40.000 Euro hat das Vorhaben letztendlich ermöglich

Wie Organist Tobias Geuther sagte, muss die Orgel komplett ausgebaut werden und wird deshalb bis 2011 nicht mehr erklingen. Noch im Winter diesen Jahres rücken die Orgelspezialisten an.

Die Restaurierung ist auch dringend notwendig. Nur ein Drittel des Klangfeldes kann heute gespielt werden. Nur zwei von drei Manualen sind nutzbar, von den 63 Registern funktionieren nur 25. Doch dem unermüdlichen Einsatz der Kirchgemeinde ist es zu verdanken, dass die unter Denkmalschutz stehende Orgel überhaupt noch funktioniert. In den 70ern wurde das Klangspiel bei Bauarbeiten beschädigt, funktionierte seit dem nicht mehr. Erst 1999 konnte die Orgel erstmals wieder erklingen.

Die Moritzorgel mit ihren rund 4000 Pfeifen ist ein echter Schatz. Denn laut Geuther handelt es sich hierbei um eine der wenigen Orgeln aus der Spätromantik, bei der noch das komplette Orgelwerk vorhanden ist.

Beitrag Teilen

Zurück