Passendorfer Schlösschen: Weg bald wieder frei

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Stadtgeschehen | Aktuelles
von Tobias Fischer

Stadtverwaltung erzielt vor Gericht eine Einigung mit dem Grundstückseigentümer, spätestens Ende April kann der Weg wieder genutzt werden.

Passendorfer Schlösschen: Weg bald wieder frei

Seit Monaten ist der Weg entlang des Passendorfer Schlösschens gesperrt. Auf dem Weg zum Südpark müssen die Neustädter nun einen schmalen Weg um das Grundstück herum nehmen, den der Eigentümer angelegt hatte und anschließend den Rest des Grundstücks einzäunte. Doch nun ist eine Besserung in Sicht, versprach Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados in der Stadtratssitzung. Denn vor Gericht habe es nun einen Vergleich zwischen Eigentümer und Stadt gegeben. Demnach werde der Weg „nach langen, zähen Verhandlungen“ bis Ende April wieder hergestellt. Zuvor müssten unter anderem noch Steigungen am Gelände abgeflacht und zwei Lampen installiert werden. CDU-Stadtrat Andreas Schachtschneider merkte an, die Stadt möge in diesem Zusammenhang auch auf die Absenkung der Bordsteinkanten achten. Die Stadt hatte das Passendorfer Schlösschen vor vier Jahren für 150.000 Euro verkauft. Im vergangenen Jahr hatte der Eigentümer plötzlich einen Zaun um das Grundstück gezogen, obwohl im Kaufvertrag ein Wegerecht vereinbart worden war.

Beitrag Teilen

Zurück