Planetariums-Umzug wird wahrscheinlicher

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Städtisches Leben | Aktuelles
von Tobias Fischer

(ens) Vor zwei Wochen hat HalleForum. de exklusiv über Pläne zu einem Umzug des Raumflugplanetariums von der Peißnitz auf die Saline im Rahmen eines geplanten “Science Centers” berichtet. Dies hatte Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados auf Nachfrage von HalleForum

Planetariums-Umzug wird wahrscheinlicher

(ens) Vor zwei Wochen hat HalleForum.de exklusiv über Pläne zu einem Umzug des Raumflugplanetariums von der Peißnitz auf die Saline im Rahmen eines geplanten “Science Centers” berichtet. Dies hatte Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados auf Nachfrage von HalleForum.de erklärt. Als der Artikel dann schließlich online stand, war Bildungsdezernent Tobias Kogge mehr als überrascht. Denn das Planetarium gehört in seinen Zuständigkeitsbereich. “Ich war überrascht, dass es in der Presse stand bevor ich das Konzept hatte”, so Kogge auf Nachfrage von Annegret Bergner (CDU) im Bildungsausschuss. Erst seit einigen Tagen liege das Papier auf seinem Tisch. Bergner forderte eine Beteiligung des Ausschusses, die Dezernent Kogge ihr auch zusagte.

Verzichten will die Stadt auf das Planetarium nicht. “Es ist wichtig für den Schulunterricht, aber auch für die Universität”, so Kogge. Ein Umzug oder zumindest eine Sanierung sei nötig. So würden Elektrik und Ausstattung nach 30 Jahren Ermüdungserscheinungen zeigen. Daneben gebe es auf der Peißnitz das Problem der Abwasserentsorgung und die Hochwassergefahr.

Für die Saline sprächen das Vorhandensein von Platz sowie die gute Erreichbarkeit. Mögliche Störungen durch Streulichter beim Teleskop könne man auch umgehen, so Kogge. Die heutige digitale Technik würde es möglich machen, dass das Teleskop auch weiter entfernt stehen könnte.


Beitrag Teilen

Zurück