Preisanstieg verlangsamt

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Wirtschaft | Aktuelles
von Tobias Fischer

Das Statistische Landesamt ermittelte im Jahresdurchschnitt 2009 eine Inflationsrate von 0,2 Prozent. Das durchschnittliche Niveau des Verbraucherpreisindex erreichte im Jahresverlauf einen Wert von 106,6 Prozent (2005 = 100). Im Dezember 2009 stiegen die Preise gegenüber dem Vorjahr um 0,9 Prozent

Preisanstieg verlangsamt

Das Statistische Landesamt ermittelte im Jahresdurchschnitt 2009 eine Inflationsrate von 0,2 Prozent. Das durchschnittliche Niveau des Verbraucherpreisindex erreichte im Jahresverlauf einen Wert von 106,6 Prozent (2005 = 100). Im Dezember 2009 stiegen die Preise gegenüber dem Vorjahr um 0,9 Prozent. Gegenüber dem Vormonat November 2009 erhöhte sich das Niveau des Verbraucherpreisindex um 0,8 Prozent auf einen Stand von 107,5.

Bisher wurde in Sachsen-Anhalt seit 1995 nur dreimal eine Inflationsrate unter einem Prozent gemessen, im Jahr 1999, im Jahr 2003 und im letzten Jahr (vgl. Grafik). Die 2009 ermittelte Teuerung war mit 0,2 Prozent im Vergleich zu 2008 die niedrigste bisher ermittelte und erklärt sich durch die im Jahr zuvor höchste Teuerung in Sachsen-Anhalt. Die im Jahr 2008 stark gestiegenen Preise blieben auch 2009 auf hohem Niveau bzw. stieg das Niveau des Verbraucherpreisindex im Verlauf 2008 zu 2009 vergleichsweise schwach um 0,2 Prozent von 106,4 auf 106,6 Prozent (vgl. Grafik). Der Anstieg 2007 zu 2008 betrug dagegen 2,8 Prozent, ausgehend vom 2007er Niveau in Höhe von 103,5 Prozent (2005 = 100).

Ausgehend vom Jahr 1995 lag der durchschnittliche Anstieg des Verbraucherpreisniveaus in Sachsen-Anhalt in den letzten 15 Jahren insgesamt bei knapp 1,6 Prozent pro Jahr. Im gleichen Zeitraum stieg das Preisniveau im Sektor Bildungswesen um durchschnittlich 4,0 Prozent pro Jahr, im Sektor Gesundheitspflege um 3,6 Prozent, im Bereich Alkoholische Getränke und Tabakwaren um 3,4 Prozent und im Sektor Verkehr (einschl. Kraftstoffe) um 2,7 Prozent p.a.. Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke verteuerten sich innerhalb der letzten 15 Jahre jeweils pro Jahr um 1,7 Prozent, Bekleidung und Schuhe um 0,8 Prozent. Nur für die Preise im Sektor Nachrichtenübermittlung sank das Preisniveau jährlich um 2,2 Prozent.

Beitrag Teilen

Zurück