Sachsen-Anhalter adoptieren mehr Kinder

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Statistik | Aktuelles
von Tobias Fischer

Im Laufe des Jahres 2010 erhielten nach Angaben des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt 110 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ein neues Zuhause, davon 46 Jungen und 64 Mädchen. Insgesamt waren es 38 Adoptierte mehr als im Vorjahr. Damit stieg die Zahl der Adoptionen in Sachsen-Anhalt seit dem Jahr 2006 wieder an

Sachsen-Anhalter adoptieren mehr Kinder

Im Laufe des Jahres 2010 erhielten nach Angaben des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt 110 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ein neues Zuhause, davon 46 Jungen und 64 Mädchen. Insgesamt waren es 38 Adoptierte mehr als im Vorjahr. Damit stieg die Zahl der Adoptionen in Sachsen-Anhalt seit dem Jahr 2006 wieder an.

Zum Zeitpunkt der Adoption waren 51 Prozent der Kinder jünger als drei Jahre. Alle diese adoptierten Jungen und Mädchen waren deutsche Staatsbürger.

72 Prozent der Adoptionsfälle standen in keinem verwandtschaftlichen Verhältnis zu den Adoptiveltern. Bei 28 Prozent der Kinder und Jugendlichen waren die Adoptierenden Verwandte bzw. Stiefmutter oder Stiefvater.

Am Jahresende 2010 waren 26 Kinder und Jugendliche zur Adoption vorgemerkt, wobei auf ein zur Adoption vorgemerktes Kind drei Adoptionsbewerber kamen.

80 Kinder und Jugendliche waren am Jahresende 2010 bereits in Adoptionspflege untergebracht. Die Adoptionspflege ist eine Art Probezeit für Kinder und potentielle Eltern und soll dem Vormundschaftsgericht eine Prognose darüber ermöglichen, ob sich ein Eltern-Kind-Verhältnis einstellen wird. Während des Jahres 2010 wurden sechs Adoptionspflegen abgebrochen.

Beitrag Teilen

Zurück