Schulwahl: Eltern dürfen selbst entscheiden

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Bildung | Aktuelles
von Tobias Fischer

Ob ein Kind aufs Gymnasium darf, hing bislang vor allem von der Laufbahnempfehlung der Grundschule ab. Doch damit ist es nun vorbei. Sachsen-Anhalts neuer Kultusminister Stephan Dorgerloh strukturiert um

Schulwahl: Eltern dürfen selbst entscheiden

Ob ein Kind aufs Gymnasium darf, hing bislang vor allem von der Laufbahnempfehlung der Grundschule ab. Doch damit ist es nun vorbei. Sachsen-Anhalts neuer Kultusminister Stephan Dorgerloh strukturiert um. Schon in diesem Schuljahr sollen Eltern erstmals wieder allein entscheiden können, welche Schulform ihre Kinder nach der Grundschule besuchen. Die Verbindlichkeit der Schullaufbahnempfehlung soll zurückgenommen und die 2005/2006 eingeführte Eignungsfeststellung abgeschafft werden. „Sie hat sich nicht bewährt“, so Dorgerloh.

“Wir haben das im Landtag mit einem Gesetzentwurf schon Mitte Mai zu Diskussion gebracht”, so die grüne Fraktionsvorsitzende Claudia Dalbert. “Damals wurden wir noch belächelt, heute steht es im Gesetzesantrag drin. Ich bin froh, dass die Landesregierung, die damals das noch weit von sich gewiesen hat, nun unsere Idee doch rasch und zeitnah umgesetzt hat und den bündnisgrünen Denkanstoß aufgenommen hat", meint Dalbert. Das sei gute Politik für das Wohl der Kinder und die Selbstbestimmung der Eltern in unserem Land.

Beitrag Teilen

Zurück