Umsatz-Rückgang bei KSB

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Wirtschaft | Aktuelles
von Tobias Fischer

Der Pumpen- und Armaturenhersteller KSB AG, der auch ein Werk in Halle (Saale) betreibt, hat wegen der Wirtschaftskrise einen Umsatzrückgang zu verzeichnen. Demnach sank der Konzernumsatz um 100,7 Millionen auf 1,891 Milliarden Euro. Dass der Rückgang nicht höher ausfiel, sei bestehenden Aufträgen auf den Vorjahren zu verdanken

Umsatz-Rückgang bei KSB

Der Pumpen- und Armaturenhersteller KSB AG, der auch ein Werk in Halle (Saale) betreibt, hat wegen der Wirtschaftskrise einen Umsatzrückgang zu verzeichnen. Demnach sank der Konzernumsatz um 100,7 Millionen auf 1,891 Milliarden Euro. Dass der Rückgang nicht höher ausfiel, sei bestehenden Aufträgen auf den Vorjahren zu verdanken. Hingegen sei im letzten Jahr die Nachfrage nach Standardpumpen und –armaturen zurückgegangen. Vor allem aus Deutschland gab es weniger Aufträge, hier musste KSB einen Rückgang von 11,2 Prozent verkraften.

Auch in den kommenden Jahren werde der Markt nach Unternehmensangaben schwierig bleiben. Hinzu kämen für das Jahr 2010 erwartete höhere Abschreibungen. Im ausgeklungenen Jahr lag das Konzernergebnis vor Steuer (EBT) bei 200,1 Millionen Euro.

Beitrag Teilen

Zurück