Verwüstungen bisher unbekannten Ausmaßes

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Matussek

Keine moralischen Grenzen scheint es bei den Grabschändern zu geben, die in der Nacht zum Freitag 49 Gräber auf dem Südfriedhof verwüsteten. Grabsteine wurden umgestoßen, teilweise aus stabilen Verankerungen gerissen. Der Grabschmuck wurde heruntergezerrt und auf den Wegen verstreut. Mehrere der liebevoll gepflegten Gräber sind nicht wieder zu erkennen.

Verwüstungen bisher unbekannten Ausmaßes

Nicht einmal vor einer neuen Bestattung - erkennbar an den frischen Trauergebinden - machten die Zerstörer Halt. Außerdem rissen sie Hinweispfeiler aus dem Boden, stürzten Bänke um und warfen eine Bank in einen Brunnen. Die polizeilichen Ermittlungen wurden sofort aufgenommen. Die Nutzer der betroffenen Grabstellen werden umgehend vom Fachbereich Grünflächen informiert. Die Stadt kommt entsprechend gültiger Friedhofssatzung für derartige Schäden an Gräbern nicht auf. (Quelle: Stadt Halle)

Beitrag Teilen

Zurück