Vorschläge einreichen für Ehrenamtlichen-Preis

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Matussek

Nur noch zwei Wochen besteht die Möglichkeit, für den neuen Ehrenamtspreis der Stadt Halle Vorschläge einzureichen. Vorschlagsberechtigt sind sowohl Bürgerinnen und Bürger der Stadt als auch Vereine, Einrichtungen oder Initiativen.

Vorschläge einreichen für Ehrenamtlichen-Preis

Die Stadt Halle schreibt den Preis „engagiert für halle” aus in diesem Jahr zum ersten Mal aus. Damit soll das vielfältige freiwillige Engagement ihrer Bürger und Einwohner gewürdigt werden. Der Ehrenamtspreis wird am Internationalen Tag des Ehrenamtes, dem 5. Dezember, während einer Festveranstaltung verliehen. Die Wettbewerbsunterlagen sind im Bürgerbüro des Rathauses, Am Marktplatz 1, 06108 Halle, bei der Freiwilligen-Agentur, Mittelstraße 14, 06108 Halle sowie auch im Internet unter www.freiwilligen-agentur.de erhältlich. Eingereicht werden können sie dann bei der Freiwilligen-Agentur, Mittelstraße 14, 06108 Halle. Preisträger können Menschen werden, die sich in herausragender Weise ehrenamtlich engagieren. Der Preisjury gehören Experten aus den jeweiligen Bereichen an, die eine Vorauswahl aus den eingereichten Vorschlägen treffen und die Preisträger nominieren. Die endgültige Auswahl trifft dann eine Jury, die aus Vertretern der Stifter und unabhängigen Experten besteht. Die gestifteten Preise sind Kunstwerke, die extra für diesen Anlass als Unikate bei halleschen Künstlern in Auftrag gegeben werden. Mit den Preisen soll die Anerkennung für freiwilliges Engagement in der Stadt Halle dauerhaft symbolisiert werden. Insgesamt werden acht Preise für besonderes ehrenamtliches Engagement verliehen: - zur Verbesserung des Stadtbildes und des Stadtimages - im Bereich des Sports - im Bereich der Kultur - im Bereich Feuerwehr/Rettungswesen - im Bereich Jugend und Familie - im Bereich Senioren/Behinderte - im Bereich Schiedsstellen/Schöffen/ Gewaltprävention - zur Verbesserung des sozialen Klimas (Quelle: Stadt Halle)

Beitrag Teilen

Zurück