Alter Markt lädt zur Vorstellung der Zukunftswerkstatt ein

1
Zukunftswerkstatt | Aktuelles

Im Rahmen des Lichterfestes am 02.11.2012 wird ab 16.30 Uhr auf dem Alten Markt die Idee zur Durchführung einer Zukunftswerkstatt vorgestellt. Diese Idee entstand während der Bürgerversammlung zum Alten Markt in der Goldenen Rose im August.

Nun sollen Taten folgen. Zunächst sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich Gedanken um die Zukunft rund um den Alten Markt zu machen - öffentlich zu träumen. Einen ersten Raum dazu bieten regelmäßige Sprechstunden in der Goldenen Rose. Hier haben alle Interessierten die Möglichkeit, sich über das Projekt zu informieren sowie Probleme und eigene Ideen einzubringen. Die Sprechstunden finden ab dem 8. November jeden Donnerstag um 18 Uhr statt. Bis zur Durchführung der Zukunftswerkstatt am 09./10.02.2013 soll es außerdem thematische Führungen und weitere Diskussionsrunden rund um den Alten Markt geben. Die Initiatoren der Zukunftswerkstatt sind die Interessengemeinschaft Alter Markt (Frau Rohrbach, Herr Fleischer), Anna von Gruenewaldt, Michael Schmidt (Goldene Rose) sowie Wanja Seifert (regional | im | puls).


Zur Methode der Zukunftswerkstatt:
Die Methode Zukunftswerkstatt geht davon aus, dass die Menschen über häufig ungenutzte kreative Fähigkeiten sowie Problemlösungspotenziale verfügen, die aktiviert werden können. Mit Hilfe der Methode werden diese Ressourcen mit dem Ziel mobilisiert, Perspektiven für die individuelle und/oder gemeinsame Zukunft zu entwickeln und konkrete Schritte zur Erreichung dieser Ziele zu planen.

Beitrag Teilen

Zurück