AWO-Bücher frisch aus dem Druck

AWO-Crowdfundingkampagne | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Die Bücher der AWO-Crowdfundingkampagne sind auf dem Weg zu Spendern und Unterstützern

Die Geschichtensammlungen „Awolines Leseabenteuer“ und „AWO Geschichtenzeit“ mit Kurzgeschichten für Jung und Junggebliebene gehen pünktlich vor dem Fest auf die Reise zu den Spendern aus der Crowdfundingkampagne.

 

Im Oktober 2020 hatte die Arbeiterwohlfahrt Halle-Merseburg unter dem Stichwort „Lesebiene“ ein Crowdfundingprojekt auf der Plattform Startnext ins Leben gerufen. Spender konnten im Rahmen einer symbolischen Bienenpatenschaft den Druck von zwei Geschichtensammlungen unterstützen. Diese wurden nun ganz frisch geliefert – klimaneutral gedruckt auf Recyclingpapier.

 

In den Büchern finden sich Geschichten der halleschen Autorinnen Judith Ott und Klara Bellis. Texte der Dresdner Autorin Wiete Lenk sowie von Fräulein Pippa aus Leipzig fanden darin ebenso Aufnahme wie Gedichte des unvergessenen Joachim Ringelnatz. Die hallesche Illustratorin Katja Schiller steuerte die Illustrationen bei.

Die Geschichten wurden erstmals Anfang des Jahres als Lesungen im Rahmen eines Coronaprojektes auf dem YouTube-Kanal der AWO Halle-Merseburg veröffentlicht.

 

Interessenten für die Bücher können sich gern bei der AWO Halle-Merseburg unter presse@awo-halle-merseburg.de melden und die Bücher zum Preis von 25 EUR erwerben.

Die Bücher können in der Geschäftsstelle der AWO Halle-Merseburg, Zerbster Straße 14 in Halle-Neustadt, abgeholt werden.

Bei einem Versand per Post fallen Versandkosten für 1,95 Euro für ein Buch und 2,70 Euro für beide Bücher an. Für jedes Buch geht zudem 1 Euro als Spende an ein Bienenschutzprojekt.

Beitrag Teilen

Zurück