Bäder in Halle bleiben geschlossen

Stadtwerke Halle | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Aufgrund der aktuell gültigen „Neunten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung“ des Landes Sachsen-Anhalt bleiben alle durch die Bäder Halle GmbH betriebenen Schwimmbäder (Saline, Stadtbad, Schwimmhalle Neustadt und die Robert-Koch-Schwimmhalle) bis einschließlich 10. Januar 2021 weiterhin für die öffentliche Nutzung geschlossen. Schwimmkurse, die durch die Schließung ausfallen, werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Für das öffentliche Schwimmen sind die Bäder in Halle bereits seit 2. November geschlossen. Mit dem 15. Dezember endete nun auch das Schulschwimmen. Weiterhin wird die geplante reguläre Bäderschließung für den Schul- und Vereinssport in der Weihnachtszeit (normalerweise ab dem 19. Dezember) auf den 16. Dezember vorgezogen. Sie dauert vorerst bis zum 10. Januar 2021 an. Das Stadtbad und die Schwimmhalle Neustadt werden geschlossen, die Schwimmhalle Saline war bereits komplett geschlossen. Die Sprunghalle in Neustadt und die Robert-Koch-Schwimmhalle können noch von Olympia- und Bundeskadern (Kader I) genutzt werden. 

Beitrag Teilen

Zurück