Empörung über „Pappnasen“-Vergleich von Stadtrat Böhnisch

Fraktionen im Stadtrat | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Bisher haben alle demokratischen Kräfte des Stadtrates gemeinsam an politischen Lösungen und Entscheidungsfindungen gearbeitet. Darüber hinaus fanden in den diskursiven Auseinandersetzungen die fraktionellen Anträge Anklang, die mehrheitsfähig waren. „Die diffamierende Aussage des CDU-Stadtrates Bernhard Bönisch in der Lokalpresse, dass alle Mitglieder des Stadtrates Halle Pappnasen seien und nichts zu entscheiden hätten, weist die Fraktion Hauptsache Halle in aller Schärfe zurück“, stellt Andreas Wels, Vorsitzender der Fraktion Hauptsache Halle, fest. 

Diese polemische Entgleisung konterkariere das ehrenamtliche Engagement aller Volksvertreterinnen und Volksvertreter, die sich unermüdlich für die Entwicklung Halles gemeinsam mit der Verwaltung einsetzen. Das bisher Erreichte ist auch ein Resultat, der vertrauensvollen Zusammenarbeit von Stadtrat, Stadtverwaltung und allen weiteren Prozessbeteiligten.

„Wenn während der fünften Jahreszeit von Pappnasen die Rede ist, dann ist es unter bestimmten Umständen durchaus als humorvoll anzusehen. Aber aus dem dargebotenen Kontext heraus, ist die Äußerung des Kollegen Böhnisch inakzeptabel“, so Andreas Wels. Es wäre wünschenswert, zu pragmatischem und lösungsorientiertem Handeln zurückzukehren und sich an die gültigen Kommunikationsmaßstäbe auch mit Blick auf unsere Kinder und Jugendlichen vorbildhaft zu halten.

Beitrag Teilen

Zurück