EU-Sonderzug-Stopp auf dem Rangierbahnhof Halle (Saale)

Güter auf die Schiene | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Güter auf die Schiene – damit Europa seine Klimaziele schafft

EU-Sonderzug-Stopp am Mittwoch, 29. September, ab 12:45 Uhr bis ca.14 Uhr auf dem Rangierbahnhof Halle (Saale).

 

2021 ist das „Europäische Jahr der Schiene“. Dazu rollt ein Sonderzug – der „Connecting Europe Express“ – mit Delegierten der EU durch Europa. Aus gutem Grund wird nun die zentrale Güterverkehrs-Drehscheibe Europas in Halle angesteuert: Die Klimakrise ist die größte globale Herausforderung, die nur gemeinschaftlich gelöst werden kann. Darum hat die EU mit dem Programm „Fit for 55“ die richtigen Weichen gestellt, um schnell zu handeln.

Im Verkehrssektor wurden in den vergangenen Jahren kaum CO2-Einsparungen erzielt. Der Mobilitätsbedarf auf der Straße wächst beständig. Dabei führt der Weg aus der Klimakrise über die Schiene. Denn: Güterzüge sparen gegenüber dem Transport auf der Straße rund 80 bis 100 Prozent CO2, ein Güterzug ersetzt bis zu 52 LKW.

„Güter auf die Schiene“ ist der Schlüssel, um die Klimaziele der EU zu erreichen.

Beitrag Teilen

Zurück