11. Deutscher Reha-Tag am 27.09.2014 auf dem Salzgrafenplatz in Halle

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

INQUA Halle | Aktuelles

„REHA - REchtzeitig HAndeln“. Unter diesem Motto stand der bundesweite 11. Deutsche Reha-Tag am 27. September 2014. Die INQUA Halle veranstaltete gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern diesen Aktionstag in Halle. Der Schirmherr, OB Dr. Bernd Wiegand, begrüßte die Gäste.

11. Deutscher Reha-Tag am 27.09.2014 auf dem Salzgrafenplatz in Halle

Neben Blindentischtennis „ShowDown“ (BSVSA) und Rollstuhltanz (Taktgefuehl e.V.) luden ein Parakanu-Paddelergometer und ein Rollstuhlparcours zum selber Ausprobieren ein. Mit „INQUA bewegt (H)alle“ nahmen die Besucher direkt an animierten Bewegungsangeboten der Rehasport-Teams vom GRSV und dem ABSV teil.

Die Ausstellung „Innenansichten“ des Modellprojektes FRUST der Inqua Halle zeigte auf vielfältige Weise, wie psychisch Beeinträchtigte sich selbst und ihre Krankheit erleben, aber auch, welche besonderen Fähigkeiten ihnen daraus erwachsen sind. 

Interviews mit dem erfolgreichen Paralympics-Teilnehmer Tino Kolitscher (Rudern) zeigten auf eindrucksvolle Weise, dass Menschen trotz chronischer Krankheit und Behinderung aktiv am Leben in der Gesellschaft teilhaben können.

Am 11. Deutschen Reha-Tag in Halle / Saale nahmen neben der INQUA Halle mehr als 20 Kliniken und Einrichtungen teil, darunter die Stadt Halle, die Agentur für Arbeit Halle, das Jobcenter Halle, das Sanitätshaus Dietrich, die Nürnberger Versicherung, das BFW, die BG-Kliniken Bergmannstrost, die AWO RPK gGmbH, logopädische, physiotherapeutische und ergotherapeutische Praxen, der Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen-Anhalt, der Behindertensportverband Sachsen-Anhalt, die Freiwilligen-Agentur Halle und viele mehr.

Weitere Informationen www.rehatag-halle.de

Beitrag Teilen

Zurück