30 Jahre Engagement für Anerkennung und Akzeptanz von Vielfalt

BBZ „lebensart“ e.V. begeht Jubiläum | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Am 29. November 1990 wurde der Verein Begegnungs- und Beratungs-Zentrum "lebensart" in Halle (Saale) gegründet. Seine Vorgeschichte reicht in die 1980er Jahre zurück, als sich in Eisleben und ab 1984 in Halle ein Arbeitskreis Homosexualität unter dem Dach der Evangelischen Kirche sowie ab 1989 eine Arbeitsgruppe beim Freidenkerverband traf.

Über die Geschichte und Entwicklung des Vereins haben wir auf unserer Website eine Chronologie erstellt und die kürzlich im Ratshof gezeigte Wander-Ausstellung „3 x 30 Jahre Vielfalt“ gibt einen lebendigen Einblick in die vergangenen Jahrzehnte. Während damals die Emanzipation und Unterstützung von homo- und bisexuellen Menschen im Mittelpunkt standen, ist der Verein heute breit im gesamten Spektrum geschlechtlicher und sexueller Vielfalt aufgestellt.

Seit fast 30 Jahren ist die Bildungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und berufliche Multiplikator*innen ein Hauptschwerpunkt des BBZ „lebensart“ e.V. Trotz der Corona bedingten Einschränkungen konnten wir in diesem Jahr 41 Bildungsveranstaltungen in Sachsen-Anhalt mit stets positiver Resonanz durchführen.

Seit Beginn bietet das BBZ „lebensart“ e.V. Beratung und Unterstützung für nicht-heterosexuelle Menschen an. Mit der Gründung unseres Fachzentrums für geschlechtliche-sexuelle Identität im Jahr 2011 sind die Nachfragen in Bezug auf die Geschlechtsidentität kontinuierlich angestiegen und nehmen heute einen großen Teil unsere Unterstützungsangebote ein. In verschiedenen Gruppen wie für queere Jugendliche, trans- und intergeschlechtliche Menschen oder Eltern von trans* Kindern geben sich die Menschen in einem geschützten Rahmen bei uns gegenseitig Hilfe und stärken ihr Selbstbewusstsein. 

Lesungen, Filmabende, Vorträge, eine Fachbibliothek, vielfältige Fachinformationen aber auch offene Treffen und Feste runden das Angebot unseres Vereins als queeres Zentrum ab. Zudem sind wir in mehreren Netzwerken und Fachorganisationen Mitglied und aktiv.

In der Öffentlichkeit sind wir ebenso präsent und setzen uns auch hier für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt ein. Das Straßenfest zum jährlichen Christopher Street Day in Halle wird von Anbeginn von uns organisiert. Der CSD am 11. September 2021 ist bereits in Vorbereitung.

Das derzeitige Niveau von Toleranz und Akzeptanz zu geschlechtlicher und sexueller Vielfalt zu verstetigen und auszubauen, ist bei den zunehmenden rechten Angriffen auf die Anerkennung und Sichtbarkeit von LSBTI* sowie Pädagogik der Vielfalt eine große Aufgabe. Wir werden uns weiterhin für eine Gesellschaft engagieren, in der jede*r ohne Angst verschieden sein kann.

Wir danken allen, die in unserem Verein und Fachzentrum aktiv waren und sind - und auch jenen, die unsere Arbeit darüber hinaus auf vielfältige Weise unterstützen!

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums wollen wir Rückschau halten, zu Veranstaltungen einladen und über unsere vielfältige Arbeit informieren. Aufgrund der derzeit geltenden Einschränkungen mussten wir leider einige geplante Präsenz-Veranstaltungen (Empfang, LSBTI*-Stadtrundgang, LSBTI*-Gesundheit) absagen. Für einige Veranstaltungen haben wir Online-Formate erstellt und laden herzlich zur Teilnahme ein. Der LSBTI*-historische Stadtrundgang wird 2021 an sechs Sonntagen über die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH angeboten.

 

Weitere Informationen:

http://www.bbz-lebensart.de/CMS/index.php?page=30-jahre-bbz-lebensart-e-v

 

LSBTI*: Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen

Das Sternchen * ist Platzhalter für weitere geschlechtlich-sexuelle Identitäten. Es eröffnet einen Raum vielfältiger Selbstdefinition.

Beitrag Teilen

Zurück