Kinderbetreuung und Erziehung größtenteils in Frauenhand

Sachsen-Anhalt | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Für 17.418 Kinder, die im Jahr 2017 geboren wurden, wurde in Sachsen-Anhalt von einem oder beiden Elternteilen Elterngeld beantragt. 

Wie das Statistische Landesamt im Rahmen der Themenwoche Frauen in Sachsen-Anhalt anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März mitteilt, beantragte die Mutter bei 97 % dieser Kinder (16 907) den Leistungsbezug. Der Väteranteil lag bei 37 % (6 404). Für 2010 geborene Kinder lag der Anteil von Vätern mit Elterngeld noch bei 20 % und war seither kontinuierlich angewachsen.

Die Betreuung von Kindern in Tageseinrichtungen oder von Kindertagespflegepersonen erfolgte zumeist durch Frauen. Am 1. März 2020 gab es landesweit 178 Tagesmütter und 12 Tagesväter. In Kindertageseinrichtungen waren 18 126 von 19 377 tätigen Personen weiblich. Damit waren 94 % des Pädagogischen Leitungs- und Verwaltungspersonals Frauen. Das Durchschnittsalter des männlichen pädagogischen, Leitungs- oder Verwaltungspersonals lag mit 34,6 Jahren deutlich unter dem von Frauen (43,9 Jahre).

An öffentlichen allgemeinbildenden Schulen Sachsen-Anhalts waren im Schuljahr 2019/20 insgesamt 14 295 Lehrkräfte tätig. 11 541 bzw. 81 % davon waren Lehrerinnen. An Grundschulen war der Frauenanteil unter den Lehrkräften mit 93 % am höchsten, an Gymnasien mit 70 % und Schulen des zweiten Bildungsweges mit 69 % am niedrigsten. Die am stärksten besetzte Altersgruppe war bei Lehrkräften beiderlei Geschlechts die Gruppe der 55- bis unter 60-Jährigen. 33 % der Lehrer waren jünger als 45 Jahre. Bei den Lehrerinnen lag dieser Anteil nur bei 23 %.

Die Elterngeldstatistik ist eine Bundesstatistik, die vom Statistischen Bundesamt zentral erhoben wird. Berücksichtigt wurden Leistungsbezüge für 2017 geborene Kinder. Diese beendeten Leistungsbezüge wurden bis zum I. Quartal 2020 nahezu vollständig erfasst. Die Angaben zu den Lehrerinnen und Lehrern wurden vom Ministerium für Bildung Sachsen-Anhalt zur Verfügung gestellt. Diese Angaben wurden aus Gründen der Statistischen Geheimhaltung auf Vielfache von 3 auf- oder abgerundet.

Beitrag Teilen

Zurück