Oberbürgermeister nimmt an virtueller Audienz des Dalai Lama teil

Fotos: Thomas Ziegler
Halle (Saale) | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand hat am Mittwoch, 27. Januar, auf Einladung des US-Generalkonsulats Leipzig an einer virtuellen Audienz mit Tenzin Gyatso, dem 14. Dalai Lama, teilgenommen. 53 Stadtoberhäupter aus der ganzen Welt waren ab 4 Uhr bei einer Videokonferenz zugeschaltet, die vom „Strong Cities Network“ organisiert worden war. 

Der Dalai Lama sprach von seiner Residenz im indischen Dharamsala zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Hauptthema war die Schaffung einer friedvollen Gesellschaft. Der 85-jährige Dalai Lama, der 1989 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde, betonte, die Menschheit müsse sich bewusst werden, dass sie eine Einheit bilde: „Wir sollten handeln, wie eine Familie“, so das geistliche Oberhaupt der Tibeter. Globale Herausforderungen wie die Corona Pandemie oder die Erderwärmung könnten nur gemeinsam gelöst werden. Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand zeigte sich beeindruckt von der geistigen Vitalität des Dalai Lama. Mit seinem unermüdlichen Engagement für Gewaltfreiheit und Umweltschutz sei er ein großes Vorbild.

Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand und Büroleiterin Sabine Ernst verfolgen im Rathaus die virtuelle Audienz des Dalai Lama. Fotos: Thomas Ziegler

Beitrag Teilen

Zurück