Rentier Rudi im Tierpark Goldberg verstorben

Foto: Stadtmarketing Halle (Saale)
Stadtmarketing Halle | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Traurige Mitteilung vom Tierpark Goldberg in Halle: Das Rentier Rudi musste am 15. Oktober 2020 nach intensiver tierärztlicher Betreuung eingeschläfert werden. Seit den Sommermonaten blieben leider alle tierärztlichen Behandlungen erfolglos, Veränderungen an den Knochen der Gliedmaßen des Tieres aufzuhalten bzw. zu mildern. Das Rentier Rudi lebte in einer kleinen Rentierherde seit November 2008 und damit zwölf Jahre im Tierpark Goldberg in Halles Osten. Das Team vom Goldberg und von der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH (SMG) bedauern dies sehr.

Somit leben nun vier weibliche Rentiere (Sternchen, Flöckchen, Finni-Hannele und Finni-Hali) im Tierpark Goldberg, welcher in Trägerschaft der Paritätische PSW GmbH betrieben wird.

Der Tierpark (Zum Goldberg 20, 06118 Halle) ist von Montag bis Sonntag jeweils von 8:00 bis 20:00 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet.   

Die beiden Rentiere Finni und Rudi waren 2008 ein Geschenk der finnischen Stadt Oulu anlässlich der 40-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Halle (Saale) und Oulu. Die beiden sind Paten und Namensgeber für die Comic-Rentiere Finni & Rudi, welche seit 2009 als Sympathieträger für den Halleschen Weihnachtsmarkt werben.

Von mehr als 20 halleschen Produkten und Souvenirs grüßen auch in Zukunft die beiden beliebten Comic-Rentiere.         

Beitrag Teilen

Zurück