Saalesparkasse unterstützt Betroffene der Flutkatastrophe

Halle (Saale) | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Die aktuelle Flutkatastrophe in großen Teilen von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen hat für verheerende Schäden gesorgt. In vielen Regionen ist das ganze Ausmaß des Hochwassers noch immer nicht absehbar. Die Saalesparkasse möchte die Betroffenen im Krisengebiet finanziell unterstützen und spendet dafür insgesamt 50.000 Euro.

Neben den regionalen Aktionen und dem ehrenamtlichen Engagement beim Aufräumen und Wiederaufbau sind nun vor allem auch Spenden nötig, um schnell agieren zu können. Daher folgt die Saalesparkasse dem Aufruf der deutschen Sparkassen-Finanzgruppe, die Betroffenen durch finanzielle Zuwendungen zu unterstützen.

„Unsere Gedanken sind bei all denen, die ihre Angehörigen, Freunde und ihr Zuhause verloren haben. Wir erinnern uns in Dankbarkeit, dass aus dem ganzen Bundesgebiet Spenden in unserer Region eintrafen, als wir in 2013 vom Hochwasser betroffen waren. Jetzt ist es an uns den Betroffenen zu helfen, so verstehen wir Solidarität.“, so Dr. Jürgen Fox, Vorstandsvorsitzender der Saalesparkasse. Deshalb spendet die Saalesparkasse jeweils 25.000 Euro an die Fluthilfe der Sparkassenverbände Nordrhein-Westphalen und Rheinland-Pfalz.

Die Saalesparkasse regt außerdem die Bürgerinnen und Bürger in Halle (Saale) und dem Saalekreis an, gemeinsam Kräfte zu bündeln und mit ihren Spenden die Not der Menschen in den betroffenen Gebieten zu lindern. Spendenzahlungen können u. a. an folgende Stellen gerichtet werden:

 

Fluthilfe Sparkassenverbände Nordrhein-Westfalen

DE53 3005 0000 0000 4444 48

Verwendungszweck: Fluthilfe Sparkassenverbände NRW

 

Sparkassenverband Rheinland-Pfalz

DE75 6005 0101 0004 4262 71

Verwendungszweck: Unwetterkatastrophe Rheinland-Pfalz

Beitrag Teilen

Zurück