Schnee verursacht Einschränkungen im Fernverkehr der Deutschen Bahn

Update | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Aufgrund von extremem Unwetter kommt es in weiten Teilen des Landes zu Verspätungen und Zugausfällen. Der Deutsche Wetterdienst rät, wenn möglich am Wochenende zuhause zu bleiben. Wir haben eine kostenlose Servicenummer unter 08000 996633 eingerichtet

Aktuell kommt es aufgrund des schweren Unwetters zu folgenden Einschränkungen im Fernverkehr der Deutschen Bahn:

  • Es verkehren heute (Sonntag, 07.02.2021) keine Fernverkehrszüge zwischen Hamburg und Kiel, Hamburg und Lübeck sowie zwischen Hamburg und Westerland

  • Es verkehren heute (Sonntag, 07.02.2021) keine Intercity-Züge zwischen Hannover und Norddeich Mole sowie zwischen Münster (Westf) und Norddeich Mole

  • Der Fernverkehr zwischen Deutschland und den Niederlanden ist bis auf weiteres eingestellt. Die ICE-Züge zwischen Frankfurt und Amsterdam, sowie die Intercity-Züge zwischen Berlin und Amsterdam entfallen auf dem gesamten Laufweg

  • Der Fernverkehr zwischen Berlin und Frankfurt über Braunschweig/Kassel ist bis auf weiteres eingestellt

  • Der Fernverkehr zwischen Berlin, Leipzig/Halle und Erfurt sowie zwischen Dresden, Leipzig und Erfurt ist mindestens bis zum Nachmittag eingestellt

  • Der Fernverkehr zwischen Berlin, Hannover und Dortmund/Köln ist bis auf weiteres eingestellt

  • Der Fernverkehr zwischen Köln/Dortmund, Hannover, Magdeburg, Leipzig und Dresden ist mindestens bis zum Nachmittag eingestellt

  • Der Fernverkehr zwischen Hamburg, Hannover und Kassel ist mindestens bis zum Nachmittag eingestellt. Es kommt im weiteren Verlauf zwischen Kassel, Frankfurt und Stuttgart sowie zwischen Kassel, Würzburg und München zu Verspätungen und Zugausfällen

  • Der Fernverkehr zwischen Hamburg und Dortmund/Köln ist bis auf weiteres eingestellt

  • Der Fernverkehr zwischen Hannover und Bremen ist mindestens bis zum Nachmittag eingestellt

  • Der Fernverkehr zwischen Frankfurt und Erfurt verkehrt mindestens bis zum Nachmittag nur mit einem eingeschränkten Angebot

  • Im Fernverkehr zwischen Dortmund/Köln und Frankfurt kommt es vereinzelt zu Verspätungen und Zugausfällen

  • Im Fernverkehr zwischen Köln, Kassel, Erfurt und Gera kommt es zu Zugausfällen

 

Gültigkeit der Tickets

Alle Fahrgäste, die im Zeitraum vom 06.02.2021 bis 07.02.2021 ihre Reise aufgrund des angekündigten Wintereinbruchs in der Nordhälfte Deutschlands verschieben möchten, können ihr bereits gebuchtes Ticket für den Fernverkehr bereits am 05.02.2021 bis einschließlich 7 Tage nach Störungsende entweder flexibel nutzen oder kostenfrei stornieren. Auch Sitzplatzreservierungen können kostenfrei umgetauscht werden.
Hier finden Sie das entsprechende Erstattungsformular für online gebuchte Tickets. Bitte informieren Sie sich nochmals auf bahn.de/fahrgastrechte

Wir werden Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden halten. Die nächste Aktualisierung erfolgt spätestens am Sonntag, 07.02.2021 um 14 Uhr.

Bitte informieren Sie sich nochmals vor Reiseantritt über Ihre Verbindung auf www.bahn.de/reiseauskunft, im DB Navigator oder bei unserer kostenlosen Servicenummer unter 08000 996633.

 

Letzte Aktualisierung 07.02.2021 11:38 Uhr - DB Fernverkehr

Beitrag Teilen

Zurück