Schüler aus dem Saalekreis bei bundesweitem Wettbewerb erfolgreich

LOKALES SCHÜLER-PROJEKT NOMINIERT | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Das Schülerprojekt Mathex aus Petersberg ist eines der fünf besten Geschäftsideen seiner Kategorie und steht nun im Online-Voting des höchstdotierten BusinessplanWettbewerbs für Schülerinnen und Schüler in Deutschland.

Der Kopf hinter Mathex ist der Schüler Stefan Neuber. Der 16-Jährige tritt in der Kategorie Education an und will Grundschüler*innen für Mathematik begeistern. Die App MatheX ermöglicht es ihnen, die grundlegenden mathematischen Fähigkeiten effizient und komplett individualisiert auf dem Smartphone zu üben. Das Training basiert dabei vollständig auf Sprache. Mit der Lehrer-App kann der Lehrer den Trainingsfortschritt seiner Schüler*innen einsehen und sogar Hausaufgaben aufgeben.

Noch bis 5. Oktober 2020, 15 Uhr, werden nun die fünf besten von der Jury ausgewählten Businesspläne jeder Kategorie unter www.startupteens.de zum Online-Voting veröffentlicht.

Bei der diesjährigen Challenge der Non-Profit-Organisation, die als einzige Initiative Deutschlands Schülerinnen und Schüler über Online-Trainings für unternehmerisches Denken & Handeln sowie Coding begeistert, kämpften insgesamt 672 Businesspläne von mehr als 3.500 Schülerinnen und Schülern in der 1. Auswahlstufe um den Einzug ins Finale.

„Wir freuen uns riesig über die stark steigende Beteiligung der Schülerinnen und Schüler und das breite Spektrum der eingereichten Projekte“, sagt Hauke Schwiezer, Mitgründer & Geschäftsführer von STARTUP TEENS.

In den sieben Kategorien Sustainability & Diversity, Consumer Products, Sciences & Health, Entertainment & Games, Services & Platforms, Education sowie Industry & Technology kommen jeweils die beiden Geschäftsideen weiter, die die meisten "Likes" beim Voting bekommen. Ein Team pro Kategorie schickt die Jury direkt per Wildcard ins Finale.

Am 8. Oktober 2020, ab 15 Uhr, lüftet STARTUP TEENS auf der Homepage das Geheimnis um die 21 Finalplätze. Die Finalisten werden beim großen Finale in Berlin um ein Preisgeld in Höhe von 7 x 10.000 Euro pitchen.

 

Beitrag Teilen

Zurück