Spatenstich Energiequartier Lutherviertel

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Bauverein | Aktuelles

Die Bauverein Halle & Leuna eG vollzieht morgen den symbolischen „ersten Spatenstich“ für das Projekt „Energiequartier Lutherviertel“. Dies markiert den Erarbeitungsbeginn für ein gebietsbezogenes integriertes Energie- und Klimaschutzkonzepts für mehr als 1000 Wohnungen rund um den Lutherplatz.

Spatenstich Energiequartier Lutherviertel

Das Konzept soll Möglichkeiten für mehr Energieeffizienz, Klimaschutz und Klimaanpassung im Lutherviertel herausarbeiten. Darauf aufbauend soll im Quartier bis Ende 2015 ein neues Nahwärmenetz errichtet werden. Ziel ist es, die Energieversorgung im Lutherviertel umweltfreundlich, energieeffizient und kostenstabil zu gestalten.

Dieses Vorhaben korrespondiert mit den kommunalen Stadtentwicklungsstrategien wie dem Räumlichen Leitbild „Halle 2025 plus“ und den aktuell diskutierten Eckpunkten des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts ISEK Halle 2025. Das Lutherviertel zählt zur Inneren Stadt, die als Wohnstandort gestärkt und für neue Anforderungen fit gemacht werden soll, wozu energetische Maßnahmen ausdrücklich zählen. Zudem soll das Lutherviertel in seiner Funktion als etablierter Wohnstandort stabilisiert werden. Mit dem Ziel, die soziale Segregation einzudämmen, sollen hier weiterhin attraktive Wohnungsangebote für breite Bevölkerungsschichten bereitgehalten werden. Dafür steht das Lutherviertel seit seiner Errichtung als genossenschaftliche Wohnanlage.

Beitrag Teilen

Zurück