Stadt informiert in digitalen Bürger*innendialogen über Südstadt-Projekte

Stadtbahn-Programm | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Die Stadt Halle (Saale) setzt das Stadtbahn-Programm zur Förderung des öffentlichen Nahverkehrs fort und beteiligt auch während der Corona-Pandemie die Hallenserinnen und Hallenser frühzeitig an den Planungen: In zwei digitalen Bürger*innendialogen informieren Stadt, Hallesche Verkehrs-AG (HAVAG) und Stadtwerke Halle GmbH Dienstag und Donnerstag, 20. und 22. April, jeweils 18.30 Uhr, über die beiden Stadtbahn-Bauprojekte „Paul-Suhr-Straße“ und „Elsa-Brändstrom-Straße“. 

Der Beigeordnete für Stadtentwicklung und Umwelt, René Rebenstorf, nimmt an beiden Veranstaltungen teil, die von TV Halle übertragen werden. Hallenserinnen und Hallenser können vor, während und nach der Übertragung Fragen stellen beziehungsweise mitdiskutieren.

Am Dienstag, 20. April, stellen Planerinnen und Planer der Stadtwerke Halle GmbH und der Stadt Halle (Saale) erste Entwürfe für die Paul-Suhr-Straße vor. Am Donnerstag, 22. April, wollen die Planerinnen und Planer mit den Bürgerinnen und Bürgern über die ersten Entwürfe für die Elsa-Brändström-Straße ins Gespräch kommen. Beide Projekte sind Teil des Stadtbahn-Bereichs „Südstadt“, für den bereits im Frühjahr 2020 ein erster Bürger*innendialog in der Franziskus-Grundschule stattgefunden.

Interessierte haben die Möglichkeit, vor, während und nach der Veranstaltung auf folgenden Kanälen mitzudiskutieren und ihre Fragen zu stellen:

• im zur Sendung geschalteten Chat auf www.havag.com/Stadtbahn/Stadtbahn

• per Telefon 0345 5655516

• per Mail unter stadtbahn@stadtwerke-halle.de

• auf der Facebookseite der Stadtwerke Halle www.facebook.com/SWH.StadtwerkeHalle

Beitrag Teilen

Zurück