Stadtwerke erhielten Zuschlag für Projekt „eSpeicher“

Halle (Saale) | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Weil die Stadt Halle (Saale) mit derzeit über 20 öffentlichen Ladesäulen für E-Fahrzeuge die höchste Dichte an E-Säulen in Sachsen-Anhalt hat, ist die Saalestadt so etwas wie die Hauptstadt der Elektromobilität in Sachsen-Anhalt. Die Stadtwerke Halle (SWH) haben Ende 2020 den Zuschlag für das „Projekt eSpeicher: Implementierung, Steuerung, Wirtschaftlichkeit“ mit knapp 215.000 Euro erhalten. Zudem wurde die EVH GmbH, ein Unternehmen der SWH-Gruppe, beauftragt, drei neue Ladesäulen zu errichten.

2021 soll nun ein innovativer Hochtechnologie-Elektrospeicher ‚Am Stadion 5‘ hinzukommen, der wie ein großer Container anmutet. Dort existieren bereits vier E-Ladepunkte an zwei Säulen. Die Stadtverwaltung möchte dort gern weitere Ladepunkte errichten, um ihre Dienstfahrzeuge zu laden. Ein aufwändiger Netzausbau soll jedoch vermieden werden. Deshalb hat die Stadt das Projekt „eSpeicher“ ausgeschrieben. So soll dort nun eine vorgeschaltete Speicherbatterie mit einer Kapazität von 134 Kilowattstunden installiert werden. Auf diese Weise können weitere sechs Ladepunkte entstehen. Elektrospeicher sind eine Schlüsseltechnologie für die Elektromobilität. Sie vermeiden Netzausbau und ermöglichen eine nahezu 100 % Abdeckung mit Elektrotankstellen.

Zudem will die Stadtwerke Halle-Gruppe Erfahrungen mit dem innovativen Projekt „eSpeicher“ sammeln und Antworten auf Fragen finden wie „Kann man Lastspitzen kappen und das Netz stabilisieren?“.

Das Projekt wird von der Hochschule Merseburg wissenschaftlich begleitet und soll bis Ende des Jahres abgeschlossen werden.

 

Stadtwerke Halle GmbH

Die Stadtwerke Halle bieten von Energie- und Wasserversorgung über den öffentlichen Personennahverkehr, Wertstofferfassung, Abwasserbeseitigung, Abfallentsorgung, Straßenreinigung, Winterdienst, Logistik-, Deponie- und Infrastrukturleistungen sowie Datenverarbeitungsservices bis hin zu Bäderbetrieb und Stadtbeleuchtung als starke Unternehmensgruppe sämtliche Leistungen der kommunalen Daseinsvorsorge und Dienstleistungen für die Wirtschaft aus einer Hand. Mit 2.958 Mitarbeitenden und Auszubildenden sowie einem Jahresumsatz von 624 Millionen Euro in 2019 sind die Stadtwerke Halle die größte gewerbliche Arbeitgeberin in der Saalestadt und das größte kommunale Versorgungsunternehmen Sachsen-Anhalts.

 

Internet: http://www.stadtwerke-halle.de

Beitrag Teilen

Zurück