Stadtwerke Halle mit guter Bilanz 2019

Halle (Saale) | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Die Stadtwerke Halle GmbH hat das Geschäftsjahr 2019 mit einem guten Ergebnis abgeschlossen. Die Stadtwerke Halle-Gruppe erwirtschaftete einen Konzernjahresumsatz in Höhe von 624,5 Millionen Euro. In dem ereignisreichen Jahr 2019 erfolgten Investitionen in die Infrastruktur der Stadt. Innovative Lösungen steigerten die Effizienz von Prozessen weiter. Entwicklungen auf dem Energiemarkt und die nach wie vor herausfordernden Veränderungen in der Mobilitätsbranche haben auch 2019 geprägt.  

„Über zwei Drittel der Bevölkerung vertraut kommunalen Unternehmen im aktuellen Institutionen-Ranking 2019/2020 von Forsa und RTL/n-tv. Sie gehören damit zu den vertrauenswürdigsten Institutionen hierzulande. Für uns heißt das, Energiewende und Umweltschutz, Gemeinwohlorientierung und die Fähigkeit zu Finanzierung großer Investitionen in die Infrastruktur miteinander zu verbinden. Wettbewerbsfähigkeit über attraktive Produkte und Dienstleistungen mit hoher Zuverlässigkeit sind dabei die eine Seite unserer Strategie. Die andere sind zielgerichtete Investitionen in Anlagen und Lösungen, die unsere Heimatstadt nachhaltig lebenswert machen“, sagt Matthias Lux, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Halle.

Im Geschäftsfeld Energie gelingt die Energiewende dank der Energie-Initiative Halle immer besser. Mit gezielten Investitionen in Erzeuger- und Nutzerinfrastruktur wächst nicht nur der Absatz umweltfreundlicher Fernwärme. Auch die Preise stabilisieren sich und der pro Kopf-Ausstoß an CO2 in der Stadt sinkt. Auch zukünftig investiert die Stadtwerketochter EVH GmbH weiter in das Fernwärmenetz und in Anlagen zur Erzeugung von regenerativen Energien.

Im Geschäftsfeld Wasser und Entsorgung setzt sich die Stadtwerketochter Hallesche Wasser und Stadtwirtschaft GmbH noch stärker dafür ein, den Nitrateintrag in unsere Gewässer zu senken und damit die Umweltqualität zu verbessern. Mit dem technischen Ausbau der kommunalen Abwasserbehandlung in den letzten zehn Jahren gelang es, die Ablaufwerte in die Saale dauerhaft zu verringern. Mit der Inbetriebnahme eines fünften Belebungsbeckens in der Kläranlage Nord 2019 wurde die Reinigungsleistung weiter verbessert.

Im Geschäftsfeld Mobilität verstärkt die Stadtwerketochter Hallesche Verkehrs-AG ihr Engagement, den ÖPNV noch service- und kundenorientierter zu gestalten. Sie trägt dazu bei, Mobilität neu zu denken und den Masterplan der Stadt Halle (Saale) „Saubere Luft“ umzusetzen.  Zusammen mit anderen Verkehrsträgern entsteht so ein Angebot, dass von den Bürger*innen angenommen wird. Das Ergebnis der Bemühungen sind steigende Nutzerzahlen und höhere Kundenzufriedenheit.

Und im Geschäftsbereich Services verbindet eine moderne Entwicklungsstrategie zur kommunalen Wasserflächenbewirtschaftung langfristigen Substanzerhalt mit hohen Sicherheitsstandards und vielfältigen Nutzungsinteressen. Auch deshalb können hier alle Kinder im Sportunterricht Schwimmen lernen.

Dank stark gewachsener Ausbildungsmarke und ihrer Kommunikation spricht sich inzwischen herum, dass die Stadtwerke Halle jungen Leuten individuelle Karrieren ermöglichen. Ein Ergebnis: 2019 konnten alle angebotenen Ausbildungsplätze besetzt werden.

 

Beitrag Teilen

Zurück