Update: Schneeverwehungen sorgen auch bei Abellio für Stillstand

Verkehrsmeldung | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

++ Wetterunbilden bringen Zugverkehr von Abellio Rail Mitteldeutschland zum Erliegen ++ Schneeverwehungen sorgen für Stillstand ++ Bedingt durch die Situation auf den Straßen ist kein Ersatzverkehr möglich ++

 

Halle (Saale), 07. Februar 2021, 16:20 Uhr

Infolge heftiger Schneeverwehungen ist der Zugverkehr in Mitteldeutschland weiterhin erheblich eingeschränkt. Nach der Kompletteinstellung des Verkehrs in den heutigen Morgenstunden können die Züge von Abellio Rail Mitteldeutschland nach wie vor auf den meisten Verbindungen nicht rollen. Betroffen davon sind weiterhin die Strecken von Halle, Dessau und Magdeburg in Richtung Bernburg, Aschersleben und Halberstadt sowie die gesamte Harzregion (Quedlinburg, Thale, Wernigerode bis nach Goslar), die Verbindungen von Stendal und Magdeburg in Richtung Wolfsburg, die Strecke von Halle in Richtung Sangerhausen – Nordhausen – Leinefelde – Kassel, die Verbindung Sangerhausen – Erfurt und die Unstrutbahn von Naumburg nach Wangen.

Lediglich auf den Strecken Halle – Merseburg – Naumburg – Jena – Saalfeld und Markranstädt – Naumburg – Weimar können Fahrten stattfinden, jedoch nur sehr sporadisch und unregelmäßig. Wir müssen leider darum bitten, dass auf Zugfahrten weiterhin verzichtet wird.

Durch die instabile Wetterlage kann leider noch keine Prognose für den morgigen Tag abgegeben werden. Wir bitten um Verständnis.

 

Halle (Saale), 07. Februar 2021, 09:00 Uhr

Infolge heftiger Schneeverwehungen ist der Zugverkehr in Mitteldeutschland erheblich eingeschränkt. Abellio Rail Mitteldeutschland musste am Sonntagmorgen den Betrieb in seinem gesamten Netz vorläufig einstellen. Betroffen sind die Strecken von Halle, Dessau und Magdeburg in Richtung Bernburg, Aschersleben und Halberstadt sowie die gesamte Harzregion (Quedlinburg, Thale, Wernigerode bis nach Goslar), die Verbindungen von Stendal und Magdeburg in Richtung Wolfsburg, die Strecken von Halle in Richtung Sangerhausen – Nordhausen – Leinefelde – Kassel,  von Halle/Leipzig in Richtung Weimar – Erfurt – Eisenach bzw. in Richtung Jena – Saalfeld sowie die Verbindung Sangerhausen – Erfurt.   

Die Situation auf den Straßen lässt leider keinen Ersatzverkehr mit Bussen zu. Fahrgäste werden dringend gebeten auf jedwede Fahrten zu verzichten, bis sich die Wettersituation verbessert.    

Beitrag Teilen

Zurück