Willy-Brandt-Straße ab 1. September 2020 gesperrt

Stadtwerke Halle | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Ab dem 1. September 2020 ist die Willy-Brandt-Straße zwischen Kurt-Eisner-Straße und Niemeyerstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Hallesche Wasser und Stadtwirtschaft GmbH (HWS), ein Unternehmen der Stadtwerke Halle-Gruppe, führt vor Ort Tiefbauarbeiten durch. Sie dauern voraussichtlich bis Dezember 2020 an und dienen der Instandhaltung des Trink- und Abwassernetzes.

Im Zuge der Baumaßnahmen erneuert die HWS die Trinkwasserleitungen sowie ein Abwasserbauwerk im Kreuzungsbereich Willy-Brandt-Straße/Thomasiusstraße. Zudem saniert sie dort die Grundstücksanschlusskanäle.

Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Fahrradfahrende werden an der Baustelle vorbeigeführt. Für den Kfz-Verkehr bestehen während der Bauarbeiten folgende Umleitungen: in Richtung Osten/Turmstraße über die Prof.-Friedrich-Hoffmann-Straße und die Franckestraße sowie über die Südstraße und Streiberstraße. In Richtung Westen/Rannischer Platz wird der Verkehr über die Turmstraße/Dryanderstraße/Südstraße geführt. Die Streiberstraße und die Dryanderstraße fungieren dazu als Einbahnstraßen. Es empfiehlt sich für Autofahrende, den Baustellenbereich weiträumig zu umfahren.

Beitrag Teilen

Zurück