Zügige Sanierung des Bürgersteigs Lieskauer Straße gefordert

Hauptsache Halle | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Bröckelnde Bordsteinkanten, Risse und tiefe Löcher im Asphalt, ein vor sich hin rostendes Geländer – so lässt sich in aller Kürze die Beschaffenheit des Bürgersteigs an der Lieskauer Straße beschreiben. Diesen Weg nutzen Kinder nahezu täglich, um die Schule zu erreichen. Darüber hinaus führt er zur Röntgenstraße, die bekanntlich am Krankenhaus Martha Maria endet und demzufolge stark frequentiert wird. Angesichts der nicht zu leugnenden Tatsachen sieht die Fraktion Hauptsache Halle hier dringenden Handlungsbedarf.

„Die unhaltbare Situation und die damit einhergehenden Gefahren müssen zur Kenntnis genommen und konkrete Vorschläge auf den Tisch gelegt werden“, fordert Andreas Wels, Vorsitzender der Fraktion Hauptsache Halle. Es stehe die Stadtverwaltung in der Pflicht, schnellstmöglich zu handeln, um die Sicherheit der Fußgänger zu gewährleisten. Seit Jahren müsse der desolate Zustand bekannt sein, denn eine Sanierung der Fahrbahn erfolgte bereits. Gleichwohl fehle eine ebenso tatkräftige Entscheidung hinsichtlich des Fußwegs.

„Unsere Fraktion wird sich mit Nachdruck dafür einsetzen, dass der Bürgersteig wieder sicher wird“, so Andreas Wels. Deshalb werde man in der kommenden Stadtratssitzung diese Thematik zur Sprache bringen und ihre alsbaldige Umsetzung anregen. Die Hinweise vieler Hallenserinnen und Hallenser, die im Dölauer Stadtteil leben, seien schließlich ernst zu nehmen, um das aufblühende Stadtviertel weiter aufzuwerten

Beitrag Teilen

Zurück