Digitalisierung als Gemeinschaftsprojekt der regionalen Wirtschaft

Mitteldeutschland | Arbeitswelt - Sonstiges
von hallelife.de | Redaktion

Informationstechnologien können das Leben und Arbeiten auf vielfältige Weise bereichern. Damit sie in der Praxis erfolgreich zum Einsatz kommen, müssen die mit ihnen verbundenen Möglichkeiten noch bekannter werden: Welche Chancen bieten digitale Technologien? Wie sieht der konkrete Nutzen aus? Wie lassen sie sich einfach und individuell anwenden? Der Cluster IT Mitteldeutschland setzt sich dafür ein, Antworten auf diese Fragen zu liefern. 

Ganz im Sinne dieses Anliegens hat der Branchenverein aktuell den Relaunch seiner Website www.it-mitteldeutschland.de durchgeführt. Die Gestaltung und die technische Umsetzung der Website wurden von der ccc software gmbh übernommen.

Plattform für die Netzwerkarbeit

Gerd Neudert, Geschäftsführer Cluster IT Mitteldeutschland e.V. zu dem Projekt: „Seit 2009 sind wir für unsere Mitglieder und Partner aktiv. Es ist eine Entwicklung, die uns stolz macht, in deren Folge es viel zu berichten gibt. Gemäß dem Motto ‚Tue Gutes und rede darüber‘ haben wir unseren Web-Auftritt aufgefrischt. Mehr, .... nein noch mehr ... nein ... schauen Sie selbst, es lohnt sich!“ Nach dem Relaunch ist die Website deutlich funktionaler und übersichtlicher. Das Design hat eine grundlegende Auffrischung erhalten und ermöglicht eine bessere Darstellung in mobilen Anwendungen. Informationen lassen sich ab sofort leichter und schneller abrufen. Neu ist auch die prominente Darstellung von Leistungen aus der mitteldeutschen IT-Branche. Diese finden sich gut sichtbar auf der Startseite.

Dass die neue Website für Unternehmen branchenübergreifend einen Mehrwert erzeugt, bestätigt Klemens Gutmann, Geschäftsführender Gesellschafter regiocom SE und Gründungsmitglied im Cluster IT Mitteldeutschland: „Weniger klicken, mehr Zugriffe. Die Kacheln geben direkt Zugang zu den Anwendungsbereichen und den Firmen. Und nicht zuletzt: auch optisch ein echter Gewinn.“ Die neue Website liefert außerdem eine moderne Plattform für die Netzwerkarbeit des Branchenvereins.

Digitalisierung zusammen angehen – Stimmen aus der Wirtschaft

„Digitalisierung kann nur im Dialog mit allen Wirtschaftspartnern funktionieren. Es braucht den Austausch zwischen den beteiligten Akteuren – um Potenziale aufzudecken und praktische Umsetzungen voranzubringen“, so Neudert. In Mitteldeutschland gibt es branchen- und netzwerkübergreifend zahlreiche gemeinsame Aktivitäten, um die Digitalisierung hierzulande voranzubringen.

Prof. Wolfram Hardt, Vorstandsvorsitzender IT-Bündnis Chemnitz betont: „Digitalisierung ermöglicht barrierefreien Datenaustausch. Auf dieser Basis werden Prozesse automatisch organisiert, Maschinen miteinander verbunden und die Kommunikation mit dem Kunden im 7/24 Modus ermöglicht. Die Kompetenzen der Digitalisierung sind vielfältig, in Sachsen sind wir stark, da wir unsere Kompetenzträger zu Netzwerken verbinden. Gemeinsam meistern wir die Herausforderungen in kürzester Zeit.“

Und Dr. Jens Katzek, Geschäftsführer Automotive Cluster Ostdeutschland (ACOD) erklärt: „Ich arbeite ziemlich lange in und mit Netzwerken zusammen und bin dennoch immer wieder überrascht, wie hilfreich es ist, seine Augen und Ohren auch einmal auf andere Industriebereiche zu richten. Insofern bin ich ein großer Freund branchenübergreifender Zusammenarbeit und wir sind vom ACOD froh, mit dem Cluster IT Mitteldeutschland einen Partner gefunden zu haben, der hier sehr ähnlich tickt!“

„Der Cluster IT Mitteldeutschland e.V. ist seit knapp elf Jahren mit seinem breiten länder- und branchenübergreifenden Netzwerk die beste Anlaufstelle für mitteldeutsche IT-Unternehmen. Gerade die Zusammenarbeit von Anbietern und Anwendern aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft ist entscheidend, um die regionale IT-Wirtschaft nachhaltig zu stärken und so wettbewerbsfähig zu bleiben“, sagt Jörn-Heinrich Tobaben, Geschäftsführer der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH.

Auch Frank Bösenberg, Leiter der Geschäftsstelle Silicon Saxony e.V. weist auf die Bedeutung des Vernetzungsfaktors hin: „Die Softwareindustrie als Treiber der Digitalisierung ist die Branche mit dem stärksten Wachstum der vergangenen zehn Jahre. Dass dies auch zukünftig so bleibt und sich Sachsen zu einem ‚Softwareland‘ entwickelt, ist unsere gemeinsame Herausforderung. Bereits seit mehreren Jahren kooperiert der Silicon Saxony e.V., als eines der größten Mikroelektronik- und IT-Cluster Deutschlands sowie Europas, eng mit dem Cluster IT Mitteldeutschland in der Initiative Digital Saxony. Nur wenn wir die existierenden Potenziale der Softwarelandschaft miteinander fördern und sichtbar machen, kann sich der Freistaat Sachsen in Zukunft als führender IKT-Standort behaupten. Wir freuen uns, auch weiterhin Partner des Cluster IT Mitteldeutschland zu sein.“


Zum Cluster IT Mitteldeutschland e.V.

Der Cluster IT Mitteldeutschland ist das Branchennetzwerk der IT-Wirtschaft in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit der Zielsetzung, die Aktivitäten der Branche zu koordinieren und sichtbar zu machen. Gegründet wurde der Verein im Jahr 2009. Mittlerweile besitzt er mehr als 60 Mitglieder aus allen Anwendungsbereichen der IT in Mitteldeutschland. Zusammen erzielen diese Unternehmen rund 3,8 Milliarden Euro Umsatz und beschäftigen knapp 6.000 Mitarbeiter in der Region. www.it-mitteldeutschland.de.

Beitrag Teilen

Zurück