Tag der Berufe mit Olympiasieger Thorsten Margis bei Papenburg

Tag der Berufe - Fotos: Th.Kämmer
Ausbildung | Arbeitswelt - Sonstiges
von hallelife.de | Redaktion

Auch die GP Günter Papenburg Unternehmensgruppe hatte heute, bereits zum 10. Mal zum Tag der Berufe, auf das Betriebsgelände in der Berliner Straße 239 in Halle (Saale) eingeladen! Neben den Informationsständen der Agentur für Arbeit/BIZ Halle und der Berufsbildenden Schule BBS Gutjahr fanden auch Beratungsgespräche zu den individuellen Stärken in Freizeit und Schule, sowie zur Ideenfindung zum Thema „Traumberuf“ statt.

Der Tag der Berufe verfolgt alljährlich das Ziel, Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse frühzeitig auf die Berufswahl vorzubereiten und ihnen gern in Begleitung ihrer Eltern, Geschwister, Freunde oder Lehrer*innen die Ausbildungsmöglichkeiten in Unternehmen vorzustellen. Über 80 Unternehmen aus Halle und dem Saalekreis öffneten heute die Türen und Werktore und gewähren Einblicke in die Berufswelt. Bei diesem Aktionstag konnten die Jugendlichen die Praxis im Unternehmen ihrer Wahl ganz nah miterleben.

In diesem Rahmen konnten die Jugendlichen heute auch das Betonwerkes, des Baustofflabors BGI Brambach, der aktuellen Baustelle an der B100 und der LKW-Werkstatt sowie Führungen durch das Verwaltungsgebäude besichtigen. Zudem gab es auf dem Freigelände für die jungen Besucher*innen neben der Vorstellung der Berufsfelder auch „handfeste Erlebnisse“ zum Mitmachen, bei denen sie sich selbst berufsspezifisch ausprobieren konnten.

Unter anderem konnte man im LKW Probesitzen und mehr über das Arbeitsfeld des Berufskraftfahrers erfahren.

 

Einblicke in den Beruf des Baugeräteführers gab es beim durch die Verladung von Sand mit einem Radlader bzw. Minibagger.

 

Auch der Beruf des Gleisbauers wurde den Jugendlichen vorgestellt. In Kooperation mit dem Ausbildungszentrum Holleben, gab es auf dem Freigelände die Möglichkeit, das Berufsbild des Straßenbauers beim Verlegen von Pflastersteinen zu erkunden. Außerdem lud die Gala-Lusit-Betonsteinwerke GmbH zu kleinen Wettbewerben im Verlegen nach Anleitung ein.

Die GP Papenburg Hochbau GmbH gab zudem praktische Einblicke in den Beruf des Beton- und Stahlbetonbauers.

 

Olympiasieger Thorsten Margis gab Autogramme und berichtet von Pyeongchang

Abgerundet wurde das heutige Angebot für die Jugendlichen mit einer Menge Unterhaltung. Neben den kulinarischen Highlights an den Foodständen der Kathi Rainer Thiele GmbH und der Fleischerei Richter gab es ein Gewinnspiel, bei dem zu jeder vollen Stunde tolle Preise unter den Gästen verlost wurden.

 

Für gute Stimmung sorgte der DJ und Moderator Andreas Guhde auf dem Gelände. Ganz besonders erfreut waren alle über den Ehrengast, Thorsten Margis vom SV Halle, der bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang als Anschieber Goldmedaillen im Zweier- und Viererbob geholt hatte. Er gab von 14.00 bis 16.30 Uhr Autogramme und beantwortete die Fragen der neugierigen Jugendlichen.

 

Auch für Geflüchtete wurden heute im Rahmen des Aktionstages Beratungen angeboten und ihnen eine berufliche Perspektiven in der Unternehmensgruppe aufgezeigt. Viele waren dieser Einladung gefolgt und haben sich über ihre Möglichkeiten informiert.

Weiterhin lädt die Unternehmensgruppe alle an den Ausbildungsberufen rund um den Bau interessierten Jugendlichen herzlich zum bundesweiten Girls‘ Day / Boys‘ Day am 26. April 2018 ein. Da an diesem Tag die Platzzahl begrenzt ist, wird um frühzeitige Anmeldung per E-Mail an zukunftstag@gp.ag gebeten.

Das Unternehmen möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass die zuvor in männlicher Form genannten Berufe auch alle für junge Frauen geeignet sind und freut sich deshalb besonders über interessierte Besucherinnen.

 

GP Günter Papenburg AG

Das im Jahre 1963 als Einzelunternehmung gegründete Familienunternehmen besteht heute aus einem Kompetenznetzwerk von 50 Tochtergesellschaften und Betriebsteilen der GP Günter Papenburg AG. Bundesweit arbeiten rund 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Sparten Gewinnung von Rohstoffen, Produktion von Baustoffen, Hoch-, Tief-, Straßen- und Gleisbau sowie Baumaschinenhandel und -service, Maschinen- und Anlagenbau, Spedition sowie Entsorgung einschließlich Recycling und Deponierung. Allein in der Region Mitteldeutschland sind mehr als 1.380 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Das Unternehmen bildet in Sachsen-Anhalt derzeit 85 Auszubildende in kaufmännischen und gewerblichen Berufen aus, um den Bedarf an Fachkräften auch zukünftig decken zu können.

Beitrag Teilen

Zurück