Tarifabschluss für Logistikunternehmen in Sachsen-Anhalt

Lohn | Arbeitswelt - Sonstiges
von hallelife.de | Redaktion

In der sechsten Kalenderwoche dieses Jahres konnte zwischen den verhandelnden Tarifparteien eine Entgelterhöhung in zwei Stufen vereinbart werden. So steigen die Löhne im Bereich Logistik rückwirkend zum 01. Januar 2020 um 3,5 % und zum 01. November 2020 um 2,7 %. Zusätzlich wächst die Jahressonderzahlung jährlich um 150 € in 2020 auf 1050 € und 2021 auf 1200 €. Auszubildende profitieren im besonderen Maße. Ihr Ausbildungsentgelt orientiert sich am steigenden Entgelt und wird zusätzlich um 1% für jedes Ausbildungsjahr erhöht.

„Damit erreichen wir einen echten Fortschritt in der Lohnentwicklung für den Bereich Logistik in Sachsen-Anhalt für alle Beschäftigtengruppen“, sagt Normen Schulze, Gewerkschaftssekretär, nach Abschluss der Verhandlungen.

„Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 20 Monaten und kann frühestens zum 31. August 2021 gekündigt werden. Hier ist es uns gelungen zum Ausgleich des Lohnniveaus in der Branche für die Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen das gleiche Laufzeitende zu erreichen“, erläutert Schulze.

Künftig würde so ermöglicht, zeitgleich und einheitlich mit den Arbeitgebern in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu verhandeln. „Damit können wir zukünftig einheitliche Arbeitsbedingungen für alle drei Länder schaffen“, erklärt der zuständige Gewerkschaftssekretär weiter. Bisher sei es durch unterschiedliche Laufzeitenden der einzelnen Tarifverträge immer wieder zu unterschiedlichen Arbeitsbedingungen für die Arbeitnehmer*innen der Branche, vor allem im Bereich der Entlohnung, gekommen. „Damit ist endlich Schluss und eine wichtige Forderung unserer Mitglieder wurde erreicht“, so der Gewerkschafter abschließend.

Beitrag Teilen

Zurück