Chance nutzen: Noch mehrere hundert freie Ausbildungsplätze

Angebote von IHK und Handwerkskamme | Arbeitswelt - Ausbildung
von hallelife.de | Redaktion

Endspurt für alle Schulabgängerinnen und Schulabgänger: Die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) sowie die Handwerkskammer Halle (Saale) zählen gemeinsam aktuell noch mehrere hundert freie Ausbildungsplätze in der Region – von Automateneinrichtern über Friseure, Maurer und Speditionskaufleuten bis hin zu Zerspanungsmechanikern. Die freien Lehrstellen sind online gebündelt veröffentlicht. Und für alle Unentschlossenen bieten die Kammern Orientierungshilfe.

Anhand kurzer Tests online oder per WhatsApp können angehende Azubis innerhalb von zwei Minuten herauszufinden, welcher Ausbildungsberuf zu ihren Interessen und Fähigkeiten passt. Die Tools bieten dazu weiterführende Informationen zu Ausbildungsinhalten und zeigen passende freie Plätze an. Auch eine neue Initiative auf Instagram soll die Berufsorientierung weiter verbessern: Auf @team.azubi geben Ausbildungsbotschafter authentische Einblicke in ihren Berufsalltag und zeigen, wie vielfältig eine duale Berufsausbildung sein kann. Weitere Informationen und Links sind auf www.teamazubi.de zu finden.

„Praktisch arbeiten, schnell eigenes Geld verdienen und gute Aufstiegschancen auch dank Fortbildung zum Meister, Techniker oder Fachwirt. Die Vorteile einer dualen Ausbildung liegen klar auf der Hand“, sagt IHK-Präsident Prof. Dr. Steffen Keitel. „Und dies gilt es, unter den jungen Schulabgängern noch weiter bekannt zu machen – ebenso wie die Vielfalt unter den mehr als 300 dualen Ausbildungsberufen. Mit dem neuen Instagram-Account sprechen wir die junge Zielgruppe direkt an“, führt Thomas Keindorf, Präsident der Handwerkskammer Halle (Saale), fort.

@team.azubi ist eine Gemeinschaftsinitiative der IHK und der Handwerkskammer Halle (Saale).

Beitrag Teilen

Zurück