Tarif- und Besoldungsrunde im Öffentlichen Dienst

Tarif- und Besoldungsrunde im Öffentlichen Dienst
Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst beim Bund und bei den Kommunen (ver.di)
von 17. Januar 2023 0 Kommentare

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) bereitet sich bundesweit auf die bevorstehenden Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst beim Bund und bei den Kommunen vor.

 

Das Forderungspaket umfasst eine tabellenwirksame Erhöhung der Einkommen um 10,5 % – mindestens jedoch um 500 Euro – sowie die Erhöhung der Auszubildendenvergütungen um 200 Euro bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten.

Im Vorfeld der am 24. Januar 2023 beginnenden Tarifverhandlungen waren die Beschäftigten aufgerufen, mir ihren Unterschriften die Forderungen zu unterstützen.

Mehr als 3.200 Beschäftigte aus der Magdeburger Region sind dem Aufruf gefolgt und haben damit auch signalisiert, dass sie für das Erreichen des geforderten Tarifabschlusses eintreten werden.

Der Auftakt zur geplanten Übergabe der Mehrheitspetition wird am Donnerstag, 19. Januar, um 16:30 Uhr auf dem Alten Markt in Magdeburg stattfinden. Beschäftigte aus unterschiedlichen Bereichen der öffentlichen Daseinsvorsorge werden die Petition vorstellen und gemeinsam mit der Geschäftsführung des ver.di Bezirkes Sachsen-Anhalt Nord die Übergabe an den Stadtrat, der zeitgleich im Ratssaal seine Sitzung abhält, vorbereiten.

„In Zeiten steigender Energie- und Lebenshaltungskosten, verbunden mit einem sich zuspitzenden Arbeitskräftemangel ist es zwingend notwendig, den Öffentlichen Dienst als Arbeitgeber attraktiv zu gestalten. Deshalb ist das Forderungspaket gerechtfertigt und angemessen“, sagt die Bezirksgeschäftsführerin Annett Kannenberg-Bode.

Benjamin Schladitz, Gewerkschaftssekretär für den Bereich des Öffentlichen Dienstes in der Magdeburger Region: „Es war nicht schwer, die Beschäftigten zu motivieren, sich mit ihrer Unterschrift hinter die Forderungen zu stellen. Später wird es darauf ankommen, die dann laufenden Verhandlungen mit entsprechenden Aktionen zu begleiten.“

 

Informationen zum Aufruf unter https://zusammen-geht-mehr.verdi.de

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.