Fabriken, Kirchen, Bibliotheken – Landesliteraturtage Sachsen-Anhalt 2021

Vereinigte Domstifter | Bücher
von hallelife.de | Redaktion

Gemeinsam mit der Stadt Zeitz und dem Burgenlandkreis und in Zusammenarbeit mit dem Friedrich Bödecker-Kreis Sachsen-Anhalt e.V. richten die Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz vom 30. Oktober bis zum 13. November 2021 die Landesliteraturtage Sachsen-Anhalt 2021 aus. Dieses Projekt ist möglich durch die Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt.

Die Landesliteraturtage finden bereits zum 30. Mal statt – und auch in diesem Jahr soll auf das abwechslungsreiche literarische Schaffen im Land und die Autoren und Autorinnen aus Sachsen-Anhalt aufmerksam gemacht werden. Die Beteiligten wollen, neben der Förderung der Autoren, aber auch die Literaturtage für die Menschen gestalten, für die sie gedacht sind: das Publikum, die Leser und Zuhörenden. Nachhaltigkeit ist da ein wichtiges Stichwort, das allen Beteiligten am Herzen liegt. In diesem Sinne wird gerade ein umfangreiches Programm für die Literarturtage erstellt.

Das Motto der Landesliteraturtage lautet in diesem Jahr „Fabriken, Kirchen, Bibliotheken“ und weist damit auf die Vielfalt der literarischen, aber auch der (industrie-) geschichtlichen Tradition und die herausragenden Bibliotheken hin, die gemeinsam die Veranstaltungsregion ausmachen.

Die Vereinigten Domstifter, die Stadt Zeitz und der Burgenlandkreis wollen Brücken bauen zwischen der Welt der historisch gewachsenen Bibliotheken in Zeitz und der gesamten Region mit den ebenfalls an literarischen Traditionen reichen Städten Merseburg, Naumburg und Weißenfels und dem lebendigen literarischen Geschehen der Gegenwart in Sachsen-Anhalt. Vor allem auch Kinder und Jugendliche sollen mit dem Vor- und Begleitprogramm zu den Landesliteraturtagen angesprochen, besser noch nachhaltig berührt werden.

Die Stadt Zeitz bildet den Ausgangspunkt für die im Rahmen der Literaturtage geplanten Veranstaltungen. Diese sollen aber auch in Naumburg, Weißenfels und Merseburg, in Bibliotheken und anderen Veranstaltungsorten stattfinden.

Über 80 Autoren aus Sachsen-Anhalt haben sich beworben, bei den Landesliteraturtagen mitzuwirken. Anfang April trifft sich die Jury aus Vertretern der Veranstalter, der Autorenverbände und des Friedrich-Bödecker-Kreises, um aus den eingegangenen Bewerbungen die finale Auswahl zu treffen. 

 

Statements der beteiligten Partner

Oberbürgermeister der Stadt Zeitz - Christian Thieme

Die Nachricht über den Zuwendungsbescheid zur Ausrichtung der Landesliteraturtage war eine große Freude für uns. Gerade in den Zeiten des Lockdowns gibt uns diese Zusage einen Hoffnungsschimmer für den Herbst - wir freuen uns auf zahlreiche Veranstaltungen, die auf eine sehr unterschiedliche Weise ein breites Publikum aller Altersklassen ansprechen werden. Und wir freuen uns besonders auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit den Vereinigten Domstiftern und den Vertretern der 8 Bibliotheken, die sich im letzten Jahr seit der Gründung der Zeitzer Bibliotheksinitiative so gut entwickelt hat. Wir werden mit diesem Fest der Literatur jeden, ganz gleich ob passionierter Leser oder nicht, einladen die vielen Facetten der Literatur zu entdecken. Mit dieser positiven Stimmung und viel Enthusiasmus gehen alle Akteure an die Planung und Vorbereitung des Projektes Landesliteraturtage in Zeitz.

Die Ausrichtung dieser Landesliteraturtage ist eine großartige Möglichkeit, das Kulturleben in unserer Stadt und dem gesamten Landkreis nach diesen schweren Zeiten des Lockdowns wiederbeleben zu können. Wir werden uns dabei breit aufstellen - was die Art der Veranstaltungen, die Veranstaltungsorte, die Akteure und die Altersklassen unseres Publikums anbelangt. Wir werden bestehende Formate - wie den Tag der offenen Bibliotheken in die diesjährigen Landesliteraturtage einbinden und natürlich auch in den Folgejahren fortsetzen. Besonders wichtig sind uns die Angebote für die Kinder und Jugendlichen. In andere Welten einzutauchen hilft, die eigene Welt greifbarer zu machen.

Geschichten verbinden und spornen idealerweise an, neuen Lesestoff zu entdecken. Das Eintauchen in Erzählungen und Gedichte fördert die Lesekompetenz, regt die Fantasie an und eröffnet dadurch tatsächlich neue Perspektiven der persönlichen Entwicklung. Deshalb wird es neben täglichen Lesungen auch speziell einen Kindertag geben, einen Vorlesewettbewerb und vieles mehr. Wir wollen und werden einem breiten Publikum die kulturelle Vielfalt unserer Region vor Augen führen und dabei auch die eine oder andere Überraschung parat haben. Denn wir sind uns bewusst, dass sich der Fokus unseres gesamten Bundeslandes auf Zeitz richten wird.

 

Kulturmanager des Burgenlandkreises - Johannes Kunze

Die diesjährigen Landesliteraturtage in Zeitz sowie an Saale, Unstrut und Elster sind für den Burgenlandkreis eine wohltuende und erfrischende Bereicherung. Erweitern sie doch das Format des hiesigen Angebots um ein Mehrfaches.

Besonders interessant ist die Platzierung vieler Autorinnen und Autoren aus Sachsen-Anhalt, dessen Identität sich genau durch solche Programme verbessert.

Es ist sehr zu hoffen, dass in diesem Herbst die Pandemie sich insoweit verzogen hat, dass möglichst viele Gäste an den knackigen Veranstaltungen des nun schon 30. Literaturfestes im einstigen Land der Frühaufsteher teilnehmen und diskutieren können.

Den Vereinigten Domstiftern zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz gebührt für diese kluge Initiative ein riesengroßes Dankeschön!

Die freundlichen Förderer:  nämlich das Land Sachsen-Anhalt, der Burgenlandkreis und die Sparkasse Burgenlandkreis freuen sich sehr, wenn möglichst viele Interessierte im Herbst ihren gemütlichen Platz auf dem heimischen Sofa genau deswegen verlassen und ihren Horizont gebührlich erweitern.

 

Stiftsdirektor der Vereinigten Domstifter – Dr. Holger Kunde

Für die Vereinigten Domstifter ist der Standort Zeitz in den letzten Jahren stärker in den Fokus gerückt. Mit der Neuetablierung der Bibliothek, der Stiftsbibliothek Zeitz, mit dem herausragenden Julius Pflug Bestand und mit den Ausstellungen, die darauf gefolgt sind, haben wir gezeigt, dass Zeitz ein ganz wichtiger Kulturort im südlichen Sachsen-Anhalt ist.

Wir waren wirklich positiv überrascht, dass nicht nur die Stiftsbibliothek in Zeitz existiert, sondern noch sechs weitere hochqualitative Bibliotheken und aus diesen Erkenntnis erwuchs ein Verbund: die Bibliotheksinitiative, die zu einer stärkeren Zusammenarbeit geführt hat und letztlich auch darin mündete, dass wir den Mut gefasst haben, uns für die Landesliteraturtage Sachsen-Anhalt 2021 in Zeitz zu bewerben.

Wir waren wirklich glücklich, als dieses Ansinnen positiv vom Land beschieden worden ist und wir glauben, dass wir mit den Landesliteraturtagen in Zeitz ein derart facettenreiches Programm auf die Beine stellen können, mit berühmten Autoren, mit vielen Autoren, die natürlich auch sachsen-anhaltinische Wurzeln haben, dass wir den Kulturbetrieb, der ja doch sehr durch die Pandemie gelitten hat, wieder in die Situation bringen können, die er verdient.

 

Beitrag Teilen

Zurück