Johann Winckelmann

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Neuerscheinung | Bücher

Johann Winckelmann

Begründer der klassischen Archäologie und modernen Kunstwissenschaft

Autor: Klaus-Werner Haupt

Johann Winckelmann

Johann Joachim Winckelmann, Sohn eines Schuhmachermeisters, rastloser Autodidakt und der Begründer der klassischen Archäologie und modernen Kunstwissenschaften, gilt als Beispiel, wie ein einfacher Bürger mit Glück und Verstand alle mit seiner niederen Herkunft verbundenen Schranken zu überwinden wusste. Seine literarischen Kunstbeschreibungen sowie sein Hauptwerk – die Geschichte der Kunst des Altertums (1764) – revolutionierten die Kunstrezeption und beeinflussten neben Ästhetik und Kunstkritik die Literatur in ganz Europa. Der Autor Klaus-Werner Haupt schafft es, Winkelmanns kämpferische Vitalität und die poetische Bildhaftigkeit seiner Sprache vor biografischem Hintergrund und seinen wissenschaftlichen Leistungen lehrreich und unterhaltend für ein breites Publikum darzustellen.

Weimarer Verlagsgesellschaft -

Aufl. 2014, 296 S., zahlr. s/w und farb. Abbildungen, gebunden mit Schutzumschlag, 16 x 23 cm.?

Erschienen im April 2014??

EAN: 978-3-86539-718-8?

Artikelnummer: 60169

Preis: 28,- €

 

Bestellen kann man das Buch >>  Hier

 

Autorenportrait

Klaus-Werner Haupt

Klaus-Werner Haupt, Jahrgang 1951, war als Gymnasiallehrer mit seinen Schülern viele Jahre in Weimar auf den Spuren der Klassiker unterwegs. In der Weimarer Verlagsgesellschaft erschien von ihm bereits „Johann Winckelmann – Begründer der klassischen Archäologie und modernen Kunstwissenschaften“. Haupt ist verheiratet, hat eine Tochter und lebt in Spremberg.

 

Von Klaus-W. Haupt ist bisher erschienen:
 

Die zwei Federn des Johann Winckelmann. Oder: Wer sein Glück erkennt und nutzt, der ist wert!

Der Begründer der Klassischen Archäologie und neueren Kunstwissenschaften Johann Joachim Winckelmann (1717-1768) gilt als Beispiel, wie ein Bürger des Zeitalters der Aufklärung alle mit seiner niederen Herkunft verbundenen Schranken zu überwinden wusste. Seine bildhafte Sprache im Kontext von biografischem Hintergrund sowie gesellschaftlicher und wissenschaftlicher Anerkennung steht im Mittelpunkt des Sachbuches.

ISBN 978-3-00-038509-4 

128 Seiten, 2012

Beitrag Teilen

Zurück