Impf-Fortschritt in Halle am 17. Juni 2021 - Probleme mit digitalen Impfnachweise

Stadt Halle | Gesundheit
von hallelife.de | Redaktion

In der Stadt Halle wurden am gestrigen Mittwoch 4.485 Impfungen durchgeführt. 

Insgesamt bisher durchgeführte Impfungen: 198.093  (zum Vortag: +4.485)

  • Stadt (Impfzentren, mobil): 129.637  (zum Vortag: +1.621)

  • Arztpraxen: 68.456 (zum Vortag: +2.864)

,davon

Erstimpfungen: 125.716 (zum Vortag: +1.736)

  • Stadt (Impfzentren, mobil):82.654(zum Vortag: +642)

  • Arztpraxen: 43.062 (zum Vortag: +1.094)

 

Zweitimpfungen: 72.377 (zum Vortag: +2.749)

  • Stadt (Impfzentren, mobil): 46.983 (zum Vortag: +979)

  • Arztpraxen: 25.394  (zum Vortag: +1.770)

Hinweis: Der Impfstoff von Johnson & Johnson wird nur einmal verimpft; Impfungen mit diesem Vakzin werden daher den Zweitimpfungen zugerechnet, da sofort der vollständige Impfschutz erreicht ist.

 

Impfquote bezogen auf Erstimpfungen:

  • Halle: 52,7 %

  • Deutschland: 49,6 %

  • Sachsen-Anhalt: 47,2 %

Impfquote bezogen auf Zweitimpfungen:

  • Halle: 30,3 %

  • Deutschland: 28,8 %

  • Sachsen-Anhalt:  28,2 %

Beim Ausstellen der digitalen Impfnachweise kommt es aktuell erneut zu technischen Problemen. Um einen reibungslosen Ablauf der über 2.000 heute geplanten Impfungen zu gewährleisten, hat das Impfzentrum die Ausstellung der Zertifikate für den heutigen Tag ausgesetzt.

Die digitalen Impfpässe können kostenlos nachträglich in Apotheken erstellt werden. Die Gültigkeit des Zertifikats beginnt 14 Tage nach Erhalt des vollen Impfschutzes.

Beitrag Teilen

Zurück