7-Tage-Inzidenz steigt auf 43,57 - 21 Neuinfektionen - 11.605 wieder Genesen - Impf-Fortschritt am 10.09.2021

Stadt Halle | Gesundheit
von hallelife.de | Redaktion

In der Stadt Halle (Saale) hat sich die Zahl der Neuinfektionen um 21 (zum Vortag: +12) weiter erhöht. Aktuell sind 208 (zum Vortag: +18) Hallenser infiziert. Seit Beginn der Corona-Pandemie gibt es in Saalestadt 12.169 (zum Vortag: +21) infizierte Personen, davon sind 11.605 (zum Vortag: +3) wieder genesen.

Krankenhaus:

9 (zum Vortag: +1) werden stationär im Krankenhaus behandelt.

  • auf der Intensivstation: 1 (zum Vortag: -1)

 

7-Tage-Inzidenz:

Die 7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner steigt auf: 43,57 (zum Vortag: +4,19).

 

Alterszuordnung:

Alterszuordnung der heutigen Neuinfektionen (13 weiblich, 8 männlich):

  • Unter 18 Jahre: 7

  • 19 - 29 Jahre: 0

  • 30 - 49 Jahre: 8

  • 50 - 69 Jahre: 5

  • Über 70 Jahre: 1

Infektionsquelle:

Ergebnis der Infektionsquelle der gestrigen Neuinfektion:

  • Privates Umfeld: 6 Fälle (67 %)

  • Berufliches Umfeld: 1 Fall (11 %)

  • Gemeinschaftseinrichtungen: 2 Fälle (22 %)

 

Sicherheit und Ordnung:

75 Kontrollen insgesamt;

im Einzelnen: 32 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 8 Gaststätten, 14 Quarantäne-Kontrollen, 21 bekannte Personen-Treffpunkte.

Es wurde ein Verstoß gegen die Corona-Hygieneregeln in einer Gaststätte festgestellt.

 

(Quelle: Stadt Halle)

Impf-Fortschritt in Halle am 10. September 2021

In der Stadt Halle wurden am gestrigen Donnerstag 956 Impfungen durchgeführt.

Insgesamt bisher durchgeführte Impfungen: 313.040 (+956)

  • Stadt (Impfzentren, mobil): 188.897 (+404)

  • Arztpraxen: 124.143 (+552)

,davon

Erstimpfungen: 159.083 (+317)

  • Stadt (Impfzentren, mobil): 99.492 (+93)

  • Arztpraxen: 59.591 (+224)

 

Zweitimpfungen: 152.508 (+456)

  • Stadt (Impfzentren, mobil): 88.174 (+146)

  • Arztpraxen: 64.334 (+310)

 

Drittimpfungen: 1.1.449 (+183)

  • Stadt (Impfzentren, mobil): 1.231 (+165)

  • Arztpraxen: 218 (+18)

Hinweis: Der Impfstoff von Johnson & Johnson wird nur einmal verimpft; Impfungen mit diesem Vakzin werden daher den Zweitimpfungen zugerechnet, da sofort der vollständige Impfschutz erreicht ist.

 

Impfquote bezogen auf Erstimpfungen:

  • Halle: 66,6 % *

Impfquote bezogen auf Zweitimpfungen:

  • Halle: 63,9 % *

* Quote bezogen auf die Gesamtbevölkerung

Die mobilen Impfteams der Stadt Halle (Saale) bieten in den kommenden Tagen schwerpunktmäßig Auffrischungsimpfungen in Senioreneinrichtungen an. Diese Angebote gelten für besonders vulnerable Personen, deren erste Impfserie mindestens sechs Monate zurückliegt. Da es aktuell noch keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt, finden diese Auffrischungsimpfungen nach ausführlichen Aufklärungsgesprächen mit den Impfwilligen oder deren Betreuern statt.

Zudem wird es weitere mobile Erstimpfangebote in den Stadtteilen geben. An folgenden Orten wird geimpft:

  • Star Park (auf dem Gelände der Firma Reifenhäuser Enka Tecnica GmbH, Orionstraße 2)

    Montag, 13. September 2021, 11:30 bis 15 Uhr

  • Marktplatz

    Mittwoch, 15. September 2021, 10 bis 15 Uhr

  • Wochenmarkt Halle-Neustadt

    Donnerstag, 16. September 2021, 10 bis 15 Uhr

Das Unterimpfzentrum im Bergmannstrost bietet am morgigen Samstag, 11. September 2021, von 11 Uhr bis 13 Uhr Impfungen für Bürgerinnen und Bürger an. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.

Bis Ende September sind zudem weiterhin täglich Impfungen im Impfzentrum Heinrich-Pera-Straße möglich. Eine Anmeldung ist nicht nötig, hier sind in der Regel auch keine Wartezeiten einzuplanen. Öffnungszeiten: 

  • Montag, Dienstag, Donnerstag: 8 Uhr – 14.30 Uhr

  • Mittwoch: 8 Uhr – 19 Uhr

Für alle Personen, die bis zum 9. September 2021 im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße ihre Erstimpfung erhalten, ist auch die Zweitimpfung an gleicher Stelle garantiert. Personen, die sich nach dem 9. September 2021 zu einer Erstimpfungen vorstellen, erhalten diese selbstverständlich, müssen aber aufgrund der Schließung des Impfzentrums zum 30. September 2021 ihre Zweitimpfung an anderer Stelle, z.B. bei einem Hausarzt vornehmen lassen.

Im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße sind auch Impfungen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren jederzeit möglich. Terminbuchungen sind auch dafür nicht notwendig. Die Impfungen werden stets nach einem Aufklärungsgespräch und in Gegenwart eines Sorgeberechtigten durchgeführt. Auch die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt 12- bis 17-Jährigen die Impfung gegen das Corona-Virus.

Beitrag Teilen

Zurück