Für mehr Herzgesundheit - AOK will Stress reduzieren

Vorsorge | Gesundheit
von hallelife.de | Redaktion

In Sachsen-Anhalt sterben mehr Menschen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen als in allen anderen Bundesländern. Die Ursachen liegen unter anderem in Bewegungsmangel und ungesundem Lebensstil. Stress ist ein Faktor, der zu einem ungesunden Lebensstil beitragen kann. Deshalb will die AOK alle Sachsen-Anhalter dazu aufrufen, ihren Stress zu reduzieren. Eine App soll ihnen dabei helfen. 

Die AOK Sachsen-Anhalt möchte einen Beitrag dazu leisten, die Zahl der Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Bundesland zu senken. Stress kann zu einem ungesunden Lebensstil beitragen, einem Faktor für Herzerkrankungen. Um den Menschen dabei zu helfen, ihren persönlichen Stress zu reduzieren, ermöglicht die AOK allen Sachsen-Anhaltern bis zum 31. Dezember 2020 den kostenfreien Zugang zur Premium-Version der Gesundheits-App „Stress Guide“ von Kenkou.

App hilft, besser mit Stress umzugehen

Mit einer speziellen Messtechnik über die Kamera des Smartphones bestimmt die App den Puls und andere Vitaldaten. Ein Algorithmus wertet die Daten aus und bestimmt die sogenannte Herzratenvariabilität. Diese besitzt eine wissenschaftliche Aussagekraft über das Stresslevel im menschlichen Körper. In der Premium-Version der App erhält der Nutzer daraufhin Zugriff auf über 200 auf ihn zugeschnittene tägliche Übungen und Aufgaben zum Stressabbau. Zudem werden die absolvierten Kurse mit den Vitaldaten zu einem Stresstagebuch verbunden.

Um die App zu installieren, scannt man einen QR-Code mit dem Smartphone und gelangt so zur kostenfreien Anmeldung. 

Das Angebot gilt nicht nur für Versicherte der AOK. Jeder interessierte Sachsen-Anhalter erhält bis zum 31.12.2020 kostenfreien Zugang zur Premium-Version der App. Das Abonnement läuft ohne automatische Verlängerung aus. Nutzer, die Gefallen an der App gefunden haben, können auf eigene Kosten die Premium-Version weiter nutzen. Die Krankenkasse hat keinen Zugriff auf die App-Daten. Der Datenschutz wird durch den Entwickler Kenkou nach den geforderten Standards erfüllt. Alle Details finden Interessierte unter san.aok.de/kenkou

 

Stimmen für mehr Herzgesundheit in Sachsen-Anhalt

Das Engagement der AOK Sachsen-Anhalt für mehr Herzgesundheit kommt an. Wie die Stressguide-App dabei helfen kann, erklären aus ihrer Sicht:

Ministerpräsident Reiner Haseloff, selbst viel in Social Media-Netzwerken unterwegs: „Ich freue mich über den Mut der AOK, neue Möglichkeiten der Prävention auszutesten und die Chancen der Digitalisierung zu nutzen. Ob nun per App oder über andere Wege der gesundheitlichen Aufklärung; es ist wichtig, mehr Menschen für die Belastungen, die durch Stress entstehen, zu sensibilisieren und damit einen Beitrag zur Herzgesundheit in Sachsen-Anhalt zu leisten“.

Für Petra Grimm-Benne, Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration in Sachsen-Anhalt, kommt das Angebot zu einem guten Zeitpunkt: „Diese Initiative zum Weltherztag passt sehr gut zu den Aktivitäten für mehr Herzgesundheit im Land, wie z.B. unsere Herzwoche. Deshalb freuen wir uns sehr, dass auch die AOK Sachsen-Anhalt der Herzgesundheit einen sehr hohen Stellenwert einräumt und die Menschen motivieren will, mehr für ihr Herz zu tun.“

Dr. med. Simone Heinemann-Meerz, Präsidentin der Ärztekammer Sachsen-Anhalt ist Kardiologin und damit Herz-Expertin. Aus ihrer täglichen Arbeit weiß sie, dass in Sachsen-Anhalt Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Bundesvergleich besonders stark verbreitet sind. „Das Angebot der AOK kann den Menschen helfen, sich mehr mit dem eigenen Gesundheitszustand zu beschäftigen. Dadurch wird hoffentlich die Motivation gefördert, Dinge bei sich selbst zu ändern, um so stressfreier das eigene Leben gestalten zu können“.

Prof. Dr. med. Daniel Sedding, Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin III. an der Universität Halle: „Neben der Patientenversorgung und Forschung auf dem Gebiet der Herz- Kreislauferkrankungen wollen wir auch die Prävention vorantreiben, um den Menschen in Sachsen-Anhalt zu ermöglichen lange gesund zu bleiben und gesund alt zu werden. Wir sind froh, dass wir die AOK Sachsen-Anhalt hierbei als starken Partner an unserer Seite haben, der diese Bemühungen unterstützt.

Die vorgestellte App kann helfen, eigenen Stress zu erkennen und bietet Möglichkeiten der Stressbewältigung in einem neuen Format an. Sie kann so sicherlich dazu beitragen, seinen Körper besser kennenzulernen und das eigene Stressverhalten besser kontrollieren zu können.“

Um die Stressguide-App kostenfrei nutzen zu können, müssen interessierte Nutzer mit dem Smartphone diesen QR-Code einscannen und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen. Dazu ist ein QR-Scanner nötig, der in den meisten Smartphone-Kameras bereits integriert oder als kostenfreie App über die gängigen Portale erhältlich ist.

Mit der Stressguide App können die Nutzer nicht nur ihre Vitaldaten messen, sondern erhalten Zugriff auf über 200 tägliche Übungen und Aufgaben zum Stressabbau. Die AOK ermöglicht allen Menschen in Sachsen-Anhalt die kostenfreie Nutzung der App bis Ende 2020. Foto: AOK Mediendienst

 

Beitrag Teilen

Zurück