Laufen in der Gruppe macht mehr Spaß

AOK-Laufschule_Tangermuende_Foto_Andreas_Lander (33)
Laufschule startet wieder in Leuna | Gesundheit
von hallelife.de | Redaktion

Am 3. September startet die AOK-Laufschule in Leuna. Nach einer Zwangspause aufgrund der Corona-Pandemie können Laufanfänger endlich wieder unter professioneller Anleitung in der Gruppe trainieren und gemeinsam fit werden. Das Angebot ist kostenlos, für die Einhaltung der Hygienevorschriften ist gesorgt.

Natürlich könnte jeder Laufanfänger allein mit dem Training beginnen. In der AOK-Laufschule ist es aber viel einfacher, und vor allem gibt es einen Laufprofi, der als Trainer die richtigen Übungen auswählt und darauf achtet, dass man sich nicht überanstrengt. Am Ende der Laufschule sollen die Jogger fünf Kilometer ohne Unterbrechung und Überanstrengung durchlaufen können.

Das Prinzip der AOK-Laufschulen ist einfach:

Die Teilnehmer treffen sich zu einer bestimmten Uhrzeit an einem bestimmten Ort und beginnen das gemeinsame Training. Anmelden muss sich vorher niemand. In Leuna ist es am Freitag, 3. September um 18 Uhr wieder soweit. Treffpunkt ist der Parkplatz am Stadion (TSV Leuna), Feldstraße 6, 06237 Leuna. Die Folgetreffen sind immer wöchentlich zur selben Zeit am selben Ort.

„Die AOK-Laufschule steht allen Interessierten offen. Sie gehört zu den erfolgreichsten Sportprogrammen der AOK, die unter freiem Himmel stattfinden. Wir sind froh, jetzt endlich wieder starten zu können“, sagt Rainer Zörner, Gesundheitscoach der AOK Sachsen-Anhalt, der die Laufschulen koordiniert.

 

Teilnahme nur mit Luca-App möglich

Vor Ort wird auf die Hygienevorschriften geachtet. Zur Einhaltung der Auflagen aus der aktuellen Corona-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt inklusive der Kontaktnachverfolgung nutzt die AOK-Laufschule die Luca-App. Eine Teilnahme ist ohne Nutzung der App leider nicht möglich!

Informationen und weitere Termin der Laufschule gibt es unter www.deine-gesundheitswelt.de/laufschule

Beitrag Teilen

Zurück