Schlechte Impfquote bei Migranten - Fehlende Aufklärung ist das Hemmnis

Corona-Krise | Gesundheit
von hallelife.de | Redaktion

Am 27. Mai 2021 findet von 10-14 Uhr im Integrationszentrum der WBS TRAINING im ComCenter ein Aktionstag zu Corona, Tests und Impfungen speziell für Migranten und Migrantinnen statt

Kostenlose Covid-Testungen, Informationen in verschiedenen Sprachen und terminierte Impfungen werden an diesem Tag im Integrationszentrum angeboten. Die Lehrkräfte und Mitarbeiter des Integrationszentrums helfen als Dolmetscher bei der Verständigung.

Claudia Schmidt, Leiterin des Integrationszentrums und Stadträtin dazu: „Besonders bei Migranten und Migrantinnen ist die Impfquote in Deutschland noch sehr gering. Die Menschen kennen das deutsche Gesundheitssystem noch nicht so gut und haben oftmals durch geringe Sprachkenntnisse Probleme, die Informationen richtig zu verstehen oder nachzufragen. All das hemmt ihr Vertrauen sich impfen zu lassen. Hier wollen wir helfen.“

In Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz und dem Impfzentrum der Stadt Halle findet dieser Aktionstag statt und soll vor allem durch Aufklärung den Migranten weiterhelfen. Gesundheit sehen wir zu Recht als unser höchstes Gut an. Erst wenn wir alles richtig verstanden haben und Fragen klären konnten, dann sind wir fähig Entscheidung zu unserer Gesundheit bzw. zum Impfen zu treffen.

Das Integrationszentrum der WBS TRAINING bietet Migranten eine ganzheitliche Begleitung in die Arbeitswelt an. Arbeit ist ein wichtiger Faktor bei der Integration.

Durch Sprachkurse, individuelles Einzelcoaching, begleitende Kinderbetreuung, Beratung und Sozialbegleitung bei kompetenten Ansprechpartner und Begleitern können Migranten und Migrantinnen ihrem Weg beschreiten.

 

Beitrag Teilen

Zurück