Welt-Nichtrauchertag

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

31. Mai 2014 | Gesundheit

Jeder 3. Mann und jede 5. Frau in Deutschland raucht. Jeder 5. Raucher raucht täglich mehr als 20 Zigaretten.

In ihrem Welt-Tabak-Bericht 2013 prognostiziert die Weltgesundheitsorganisation (WHO) für dieses Jahrhundert weltweit etwa eine Milliarde Todesfälle, wenn sich der derzeitige Trend so weiterentwickelt wie bisher. Derzeit sterben pro Jahr fast sechs Millionen Menschen an den Folgen von Tabakkonsum.

Welt-Nichtrauchertag

Dem Drogen- und Suchtbericht 2013  zufolge sterben jährlich in Deutschland etwa 110.000 Menschen an den Folgen des Rauchens. Mehr als die Hälfte aller regelmäßigen Raucher stirbt vorzeitig an Lungenkrebs, an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung oder einer anderen Atemwegserkrankung.

Der Welt-Nichtraucher-Tag wurde am 31. Mai 1987 von der WHO ausgerufen. Ansprechpartner für die deutsche Kampagne sind die Deutsche Krebshilfe und das Aktionsbündnis Nichtrauchen der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung.

Andreas Arnsfeld, Pressesprecher der AOK Sachsen-Anhalt: „Die AOK engagiert sich besonders stark gegen das Rauchen - sowohl bei Jugendlichen als auch bei Erwachsenen. Sie bietet deshalb Kurse zur Raucherentwöhnung an - vor Ort sowie "online" - wie das Programm "Ich werde Nichtraucher". Zudem beteiligt sie sich an Kampagnen für das Nichtrauchen - zum Beispiel an der Aktion "Be Smart - Dont´t Start" für Schulen.

AOK-Service Gesunde Unternehmen

Die AOK unterstützt jeden, der den Willen hat, mit dem Rauchen aufzuhören. Aufklärung, Seminare, Informationen, Hilfe und Tipps sind die Angebote, die einen „Willigen“ begleiten. Besonders für Unternehmen hat die AOK verschiedene Gruppenangebote bereitgestellt. Die Gesundheitskasse unterstützt auch auf dem Weg zum „rauchfreien Unternehmen".

Zum Thema Nichtrauchen am Arbeitsplatz bietet der AOK-Service zur betrieblichen Gesundheitsförderung in Unternehmen unter www.aok-bgf.de Tipps und Infos.

                                    

Versicherte, Interessierte und auch Unternehmenfinden finden zahlreiche Informationen rund um die Themen „Arbeit und Gesundheit“ im Onlineportal unter www.aok-business.de oder www.aok.de/sachsen-anhalt

 

Beitrag Teilen

Zurück