Wir bleiben zuhause und halten uns fit

Bewegungstipps von Sport-Entertainer Andreas Wels | Gesundheit
von hallelife.de | Redaktion

Das öffentliche Leben steht nahezu still. Zuhause bleiben ist „erste Bürgerpflicht“. Das ist vernünftig und sinnvoll, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Allerdings kommt bei vielen Hallenserinnen und Hallensern die Frage auf, wie man die scheinbare Endlosigkeit des Tages mit Aktivitäten füllt. „Die ganze Zeit nur auf dem heimischen Sofa verbringen bis das Smartphone glüht, ist allerdings keine gute Idee“, meint der Vize-Olympiasieger im Wasserspringen von 2004, Andreas Wels.

Der ehemalige Trainer und jetzige Sportlehrer hat folgende vier Basisübungen zusammengestellt, die Anfänger wie Fortgeschrittene gleichermaßen durchführen können, ohne Geräte oder Trainingskleidung, an jedem beliebigen Ort:

Übung 1: Ausfallschritte - Kräftigung der Beinmuskulatur und Verbesserung der Hüftbeweglichkeit - 5x jedes Bein

Übung 2: Unterarmstütz - Kräftigung der Bauch- und Rückenmuskulatur - 3x10sec. fixieren

Übung 3: Liegestütze - Kräftigung der Arm- und Schultermuskulatur - 3x5-10

Übung 4: Grätschwinkelstand - Kräftigung der Rückenmuskulatur und gleichzeitig Verbesserung der Rumpfbeweglichkeit - 3x 10sec. halten

 

Wer diese Fitness-Lektionen mehrmals täglich absolviert sorgt für Abwechslung im tristen Alltag und fühlt sich besser. Übrigens: Schüler, Sportler und vor allem Sportschüler sollten daran denken, dass in der Nach-Corona-Zeit wieder Leistungskontrollen bzw. Wettkämpfe anstehen. „Also heute schon an morgen denken und fit bleiben“, rät Andreas Wels.

Beitrag Teilen

Zurück