17.02.2017, 14:06 Uhr von hallelife.de | Redaktion

Stiftung Händel-Haus

Band 4 der Studien der Stiftung Händel-Haus ist erschienen

Die Stiftung Händel-Haus veröffentlicht im ortus musikverlag eine wissenschaftliche Publikationsreihe unter dem Titel „Studien der Stiftung Händel-Haus“. In dieser Reihe werden Forschungsarbeiten veröffentlicht, die natürlich Georg Friedrich Händel, aber auch Themen der Halleschen Musikgeschichte zum Gegenstand haben. Gestern erschien von Frau Annette Landgraf der 4. Band „Händels Israel in Egypt. Rezeptionsgeschichte von 1739 bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts“.

Israel in Egypt, komponiert im Jahre 1738, ist ein ganz außergewöhnliches Werk in Georg Friedrich Händels Oratorienschaffen. Es entstand in einer Schaffensphase, in der der Komponist besonders experimentierfreudig und kreativ war und neue musikalische Gestaltungsmöglichkeiten erprobte.

Die hier vorliegende Monographie zu diesem zentralen Werk Händels, die auf der Auswertung einer Fülle von Quellenmaterial beruht, zeigt die ununterbrochene Aufführungsgeschichte in all ihren Facetten, umfasst verschiedene Aspekte der Entstehungs-, Überlieferungs- und Bearbeitungs-geschichte, der Diskussion um die Aufführungspraxis Alter Musik, beschreibt das Phänomen der Massenaufführungen und wertet die wissenschaftliche und die belletristische Literatur hinsichtlich der Beurteilung des Oratoriums aus. Die Anhänge bieten detaillierte Übersichten über die in Großbritannien und Deutschland nachweisbaren Aufführungen und die Inhalte der verschiedenen Bearbeitungen – bis hin zur nationalsozialistischen Textfassung Der Opfersieg bei Walstatt. Dem Leser eröffnen sich mit diesem Buch neue und teils auch überraschende Blickwinkel auf die Rezeption von Händels Israel in Egypt.

Annette Landgraf ist Musikwissenschaftlerin und langjährige Mitarbeiterin der Redaktion der Hallischen Händel-Ausgabe. Die Rezeptionsgeschichte von Händels Oratorium Israel in Egypt war ihr Promotionsthema.

Produktdetails:

Studien der Stiftung Händel-Haus

om224 / Band 4

Annette Landgraf Händels Israel in Egypt Rezeptionsgeschichte von 1739 bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts

ortus musikverlag om224

ISBN 978-3-937788-51-7 Broschur, VIII + 405 Seiten

inkl. MwSt. 59,00 Euro

weitere aktuelle Nachrichten

Zurück

22.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

Landgericht Halle | Aktuelles

Nach fünf Verhandlungstagen hat heute die 14. Große Strafkammer des Landgerichts Halle als Jugendkammer einen Jugendlichen wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung zu einer Jugendstrafe von 5 Jahren und 9 Monaten verurteilt.

Weiterlesen …

22.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

Abellio | Aktuelles

Aufgrund von Starkregen kam es am Freitagabend, den 19. Mai gegen 19:00 Uhr am Bahnhof Erdeborn zu Geröllabgang und Überspülungen der Gleise.  Daraufhin wurde die Strecke bis Samstagmittag vollständig gesperrt.

 

Weiterlesen …

22.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

DB-VDE8 | Aktuelles

In der letzten Woche hat der Abriss des Stellwerk Hp5 am Hauptbahnhof begonnen und bald ist es Geschichte. Eine weitere Einzigartigkeit verschwindet und somit walzt die DB wieder eine Kulturdenkmal in Halle (Saale) nieder.

Weiterlesen …

22.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

HALLE MESSE | Aktuelles

Im Frühling schon an den Herbst denken? Ja, denn die Vorbereitungen auf das Herbstereignis in Sachsen-Anhalt, die SaaleMesse 2017, laufen auf Hochtouren. Vom 10. bis 12. November öffnet die größte Verbrauchermesse unseres Landes in der HALLE MESSE ihre Pforten. Als besucherstarke Familienmesse spricht sie mit ihrer Themenvielfalt, ihren Produkten und Dienstleistungen nahezu jeden an. Zur Jubiläumsmesse in diesem Jahr sind Reisen und Freizeit erstmals Schwerpunktthema.  

Weiterlesen …

21.05.2017 von Thomas Kämmer

Internationaler Museumstag | Aktuelles

Zum 40. Mal fand am heutigen Sonntag, der weltweite "Internationale Museumstag" statt. Dies haben wir genutzt und sahen uns für euch im Museum für Haustierkunde „Julius Kühn“, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, in der Adam-Kuckhoff-Straße 35 um.

Weiterlesen …