18.05.2017, 10:19 Uhr von hallelife.de | Redaktion

Saalesparkasse

Der 3. FerienSpaßPass startet im Juni

Für alle Kinder ab 3 Jahren ist ab dem 1. Juni der FerienSpaßPass der Saalesparkasse wieder bei allen Partnern, Sponsoren und Unterstützern erhältlich. Einsetzbar ist er mit Beginn der Sommerfereien am 23. Juni 2017. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 1.800 Pässe aktiviert und die „Aktivierungseuros“ für gemeinnützige Zwecke gespendet. Im dritten Jahr der Aktion sollen es über 2.000 Pässe werden.

In diesem Jahr werden 12 Partner mit speziellen Sommer-Ferien-Ageboten vertreten sein. Dabei ergänzen drei neue Partner – der Zoo Halle, das Stadtmuseum Halle als Institutionen der Saalestadt und das Boulderkombinat als privater Anbieter – das Angebot des FerienSpaßPasses der Saalesparkasse. Auch das mexikanische Bade- und Saunaparadies Maya mare ist in diesem Jahr wieder mit dabei. Mit der Citygemeinschaft Halle e.V. und den darin etablierten Institutionen wurden weitere Partner für Auslage und Verteilung gewonnen. Außerdem erhalten die Schüler in und um Halle den Pass mit der Zeugnisausgabe am 23. Juni. Insgesamt ist er bei über 200 Auslagestellen erhältlich.

Wie im vergangen Jahr hat auch 2017 die hallesche Dezernentin für Kultur und Sport, Frau Dr. Judith Marquardt, die Schirmherrschaft übernommen.

 

Der FerienSpaßPass der Saalesparkasse:

… ist eine Sammlung von rabattierten Angeboten aus dem Freizeit- und Kulturbereich der Stadt Halle (Saale) in Form eines kleinen Passes. Nutzbar werden diese Sonderangebote (für Kinder ab drei Jahre und begleitende Erwachsene) mit der einmaligen Zahlung eines „Aktivierungseuros (1,00 €)“ bei einem der Angebotspartner vor bzw. in den Ferien des Landes Sachsen-Anhalt. Die „Aktivierungseuros“ werden bei allen Partnern gesammelt und an mehrere karitative Institutionen gespendet. So verbindet man gemeinsames Ferienerlebnis zum kleinen Preis mit karitativem Engagement.

Auflage 60.000 Stk. erhältlich ab dem 1. Juni bei allen Partnern und Auslagestellen.

Aktivierbar bei allen Angebotspartnern (außer dem Zoo Halle).

 

Partner 2017:

BWG Erlebnishaus - Der Indoorspielplatz,

Bootsverleih Halle,

Boulderkombinat,

Bowling-Star Halle,

Kletterpark Schwindelfrei,

Landesmuseum für Vorgeschichte,

Maya mare - Das mexikanische Bade und Saunaparadies,

Minigolfanlage Sportparadies,

Parkeisenbahn „Peißnitzexpress“ Halle,

Stadtmuseum Halle,

thelight CINEMA,

Zoo Halle

 

Mehr Infos unter: www.ferienspasspass.de .

weitere aktuelle Nachrichten

Zurück

18.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

BWG Halle-Merseburg e.G. | Aktuelles

Am heutigen Freitag besuchte Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff Halles größte Brachfläche an der Bugenhagenstraße. Im größten wohnungswirtschaftlichen Bauprojekt Sachsen-Anhalts wollen bis 2022, die Bau- und Wohnungsgenossenschaft Halle-Merseburg e. G. (BWG) und die Paul-Riebeck-Stiftung das neue Wohnviertel Bugenhagenstraße, auf über 26 000 m², mit einer Gesamtinvestitionssumme von über 52 Mio. Euro realisieren. 

Weiterlesen …

18.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Wetterwarnung | Aktuelles

Amtliche WARNUNG des DWD vor STARKEM GEWITTER für Stadt Halle,Saalekreis und Mansfeld-Südharz

gültig von: Freitag, 18.08.2017 18:00 Uhr voraussichtlich bis: Freitag, 18.08.2017 20:30 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am: Freitag, 18.08.2017 18:00 Uhr

Weiterlesen …

18.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Franckesche Stiftungen | Aktuelles

Ministerpräsident Haseloff führte heute Schüler durch Ausstellung der Franckeschen Stiftungen "Du bist frei‘‘.

"Du bist frei‘‘ ist die einzige Jugendausstellung zum Reformationsjubiläum, welche bis November 2017 im Historischen Waisenhaus gezeigt wird.

Weiterlesen …

18.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Sachsen-Anhalt | Aktuelles

"Der Terroranschlag von Barcelona war ein Anschlag auf unsere freiheitlichen Werte. Unter den Opfern sind Menschen aus aller Welt.

Weiterlesen …

18.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Sachsen-Anhalt | Aktuelles

Ein Beirat wird Justiz- und Gleichstellungsministerin Anne-Marie Keding künftig in Fragen der Gleichstellungs- und geschlechtergerechten Politik beraten. Am Donnerstag trat in Magdeburg der Beirat für das „Landesprogramm für ein geschlechtergerechtes Sachsen-Anhalt“ zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen.

Weiterlesen …