Glaskunstwerk auf dem Markt von Halle

Fotos: Manfred Boide
Gleichnis für die Zerbrechlichkeit der Natur | Kunst & Kultur
von Manfred Boide

Seit Dienstag steht sie auf dem Marktplatz von Halle, die Arche aus Glas und eine riesige Hand aus Holz. Beides zusammen ergibt ein Kunstwerk des Holzkünstlers Christian Schmidt. Nach Aussagen des Initiators des Projektes, Rainer Helms, versinnbildlicht das Kunstwerk ein Symbol der göttlichen Schöpfung. Die aus der Hand gleitende Arche aus Glas stellt gleichsam die Zerbrechlichkeit der Natur dar. Die große hölzerne Hand steht für die Menschheit, der die Arche symbolisch aus der Hand gleitet.

Halle ist mittlerweile der 35. Ort für das 3 Tonnen schwere und 6,5 Meter lange Glasboot, welches nach Abschluss seinen letzten Standort in einer Stadt an der Weißen Elster finden wird.
https://www.glasarche-3.de/

 

Beitrag Teilen

Zurück