Nebeneinander miteinander - Theaterpädagogisches Zentrum Halle gegründet

Theaterprobe Kindertheatergruppe Fotograf Markus Scholz
Theater und Begegnung in der Geiststraße 22 | Kunst & Kultur
von Erdmännchen berichtet aus dem Zoo

Miteinander ins Spiel kommen, improvisieren, gemeinsam ein Stück entwickeln, Theaterleidenschaft ausleben, Premieren feiern und im Rampenlicht den Applaus des Publikums genießen …das können Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der Geiststraße 22. Seit 2017 arbeiten hier die Vereine Kaltstart und spielmitte und die Theaterschule Spielzeit direkt nebeneinander. Im Hinterhofgebäude befinden sich insgesamt drei Tanz- und Probenräume, ein großes Foyer mit Werkstatt sowie die Kostüm- und Requisitenlager.

Alle drei Einrichtungen bieten seit vielen Jahren Theater für Kinder, Jugend­liche und Erwachsene an und sind damit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt geworden. Neben „klassischen“ Theatergruppen gibt es einen Puppenklub, Improvisationstheatergruppen, eine Per­formancegruppe sowie das Junge Musical Halle.

Die Räumlichkeiten sind untereinander verbunden. Dadurch ist lebendige und positive Interaktion in hohem Maße möglich. Ein Miteinander im Austausch der kulturell Aktiven und Anleitenden sowie sich gegenseitig unterstützende Arbeitsstrukturen führen zu einem Mehr an Kreativität und Produktivität.

Daher ist es ein folgerichtiger Schritt, alle Theaterangebote und Kompetenzen unter einem gemeinsamen Dach zu bündeln. Ab Juni 2021 bilden spielmitte, Kaltstart und Spielzeit unter dem Namen „Theaterpädagogisches Zentrum Halle“ einen theatralen Spielraum für alle Generationen.

Mehr Informationen: www.tpz-halle.de

Beitrag Teilen

Zurück