DDR-Schau wird länger gezeigt

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Ausstellung | Kunst & Kultur
von Tobias Fischer

Seit Mitte September wird im halleschen Stadtmuseum die Ausstellung „In diesen Tagen … Halle 1989/90“ gezeigt. Doch eigentlich sollte dieser Tage Schluss sein mit „In diesen Tagen“. Die Schau wird um vier Wochen bis zum Sonntag, dem 25

DDR-Schau wird länger gezeigt

Seit Mitte September wird im halleschen Stadtmuseum die Ausstellung „In diesen Tagen … Halle 1989/90“ gezeigt. Doch eigentlich sollte dieser Tage Schluss sein mit „In diesen Tagen“. Die Schau wird um vier Wochen bis zum Sonntag, dem 25. April 2010, verlängert. Damit ist sie auch zur gemeinsamen Museumsnacht von Halle und Leipzig am 24. April 2010 zu besichtigen. In insgesamt vier verschiedenen Räumen schlängelt man sich durch die Ausstellung, die im Erdgeschoss mit den Kommunalwahlen am 7. Mai 1989 beginnt. Über eine neu eingebaute Treppe geht es dann ins Jahr 1990 – zum 1. Juli mit der Währungsunion.

An zwei Sonntagen, am 28. März 2010 und am 11. April 2010 jeweils 15 Uhr gibt es weitere öffentliche Führungen durch die Ausstellung. Außerdem bestehen weiterhin Führungsangebote an Schüler und Jugendliche, die im Unterricht oder auch zu Projekten begleitet werden. Auf Anfrage können gern Termine vereinbart werden (Tel. 0345 / 221 3041).

Die Finissage zur Ausstellung findet zur diesjährigen Museumsnacht am 24. April 2010 statt. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit Führungen, Quiz, Puzzle und Filmvorführungen. Den Abschluss bildet eine Lesung mit Bürger Lars Dietrich. Der bekannte Sänger liest aus seinem Buch: „Schlecht Englisch kann ich gut. Eine freie deutsche Jugend“. Im Anschluss wird die Ausstellung in Halles Partnerstadt Karlsruhe gezeigt. Dort wird sie von Juni bis August 2010 im Prinz-Max-Palais, dem Karlsruher Stadtmuseum, präsentiert.

Beitrag Teilen

Zurück