Halle zeigt seine Ehrenbürger

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Ausstellung | Kunst & Kultur
von Tobias Fischer

36 Ehrenbürger hat unsere Stadt. Doch Namen und Gesichter sind den meisten Hallensern wohl unbekannt. Doch das soll sich nun ändern

Halle zeigt seine Ehrenbürger

36 Ehrenbürger hat unsere Stadt. Doch Namen und Gesichter sind den meisten Hallensern wohl unbekannt. Doch das soll sich nun ändern. Am Mittwoch wurde in der dritten Etage des Ratshofes eine Schau mit Fotos der Ehrenbürger sowie kleinen Infotexten eröffnet. Die Hallenser könnten stolz auf ihre Ehrenbürger sein, so Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados zur Eröffnung. Mit der Schau könne man den Einwohnern die Ehrenbürger ein Stück näher bringen.

Die Porträts in chronologischer Reihenfolge wurden jeweils mit einem Einleitungstext des Stadtarchivs versehen. Das Spektrum der geehrten Personen erstreckte sich von hohen Staatsbeamten über Militärs, Universitätsgelehrte, Künstler, Stadträte, drei Oberbürgermeister bis zu privaten Mäzenen aus Wirtschaft und Gesellschaft. Den ersten Titel erhielt 1833 Wilhelm Anton von Klewitz. Nach der politischen Wende wurde die Tradition wieder eingeführt. Hans-Dietrich Genscher erhielt wie zu erwarten die Ehrung. Mit Marianne Witte erhielt im Jahr 2003 erstmals eine Frau das Ehrenbürgerrecht der Saalestadt, neben Herta Gerlinger auch heute noch die einzige Frau.

Allerdings gab es bei der Titelvergabe auch eine dunkle Zeit. Hindenburg, Hitler und Göring wurden zum Ehrenbürger ernannt. Diese wurden zwar gleich nach dem Weltkrieg ungültig erklärt, im Januaer 1991 beschloss der Rat dann obendrauf noch die Aberkennung.

Beitrag Teilen

Zurück