Kunst auf Abstand

Einen Termin konnte man sich schon im Vorfeld persönlich am Kiosk abholen. Und so ging es im Viertelstundentakt an die Arbeit. Die Besucher mit Maske konnten auf einem Hocker vor dem Kiosk Platz nehmen  und sich innerhalb der vorgegebenen Zeit porträtieren lassen. Zeit für Pausen war nicht eingeplant, denn alle Termine waren schon sehr zeitig vergeben. Man kann den etwas ungewöhnlichen Zeiten auch etwas Positives abgewinnen, denn eine gute Idee schafft Abwechslung auch mit Abstand. Die Porträts werden im Kiosk ausgestellt und können von den Porträtierten nach Ende der Aktion abgeholt werden. Immerhin hat man dann einen „echten Reichenbach“ mit Signatur in seinem Besitz.

Die Aktion findet noch bis zum 30.05.2020, täglich [außer an den Wochenden] von 15:00 bis 18:00 Uhr statt.

Die Ausstellung wird gefördert durch das Land Sachsen Anhalt und die Stadt Halle (Saale).

www.herrfleischer.de

Kunstprojekt am Kiosk hr.fleischer | Kunst & Kultur
von Manfred Boide

Heute hat Petra Reichenbach mit ihrem Teil des Kunstprojektes begonnen, dem Thema „Auf Abstand – hr.fleischer trägt Maske“. Mit dem entsprechenden Abstand von mindestens 1,5 Metern hatten sich Interessierte ab 15:00 Uhr am Kiosk eingefunden, um sich porträtieren zu lassen. Die Voranmeldung dazu war gut organisiert. 

Beitrag Teilen

Zurück